Web

 

Intel eröffnet neue E-Business-Center

17.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sieben neue E-Business-Center hat Intel eröffnet. Eines davon befindet sich auch in Deutschland . Hier sollen Mitarbeiter E-Business-Funktionen entwickeln, testen und anpassen.

Seit dem ersten Quartal 2000, in dem Intel sein Solution Service Programm gestartet hat, ist die Zahl der E-Business-Center damit auf 16 angewachsen. In den Einrichtungen werden die Bedürfnisse von Kunden in Sachen elektronischer Handel analysiert und Hard- sowie Softwarelösungen getestet, bevor die Anwender damit online gehen. Für einen Kunden simulierte Intel eigenen Angaben zufolge beispielsweise neun Millionen Zugriffe auf die Website, um so sicherzustellen, dass die Verfügbarkeit auch bei entsprechender Skalierung erhalten bleibt.