Web

 

IBM startet Recycling-Programm

15.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM bietet für seine US-Kunden einen neuen Recycling-Service für ausgediente Computer an. Das Programm richtet sich ausschließlich an kleinere Unternehmen und Privatanwender. Ab sofort kann der Kunde sein Altgerät gegen eine Gebühr von rund 30 Dollar via United Parcel Service (UPS) an das Verwertungsunternehmen Envirocycle schicken.

Einer Studie des National Safety Council´s Environmental Health Centers (NSC) zufolge belief sich im Jahr 1998 die Zahl der veralteten Computer in den USA auf etwa 20,6 Millionen Stück. Davon wurden jedoch nur etwa elf Prozent wiederverwertet. NSC-Mitarbeiter rechnen damit, dass bis 2004 zusätzliche 315 Millionen überholte PCs entsorgt oder recycelt werden.