Web

 

i2 verliert seinen Chief Operating Officer

23.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische Supply-Chain-Management-Experte i2 Technologies muss künftig auf Robert Evans als Chief Operating Officer (COO) verzichten. Der 47-jährige Manager hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich "persönlichen Interessen" zu widmen. Ob Evans zu einem anderen Hersteller geht, ist bislang nicht bekannt. Der Ex-COO kam zu i2, als das Unternehmen Anfang des Jahres den auf B2B-Transaktionen spezialisierten Softwarehersteller Aspect Development übernahm (Computerwoche online berichtete). Nach der Akquisition beaufsichtigte der Ex-Aspect-President und -COO bei i2 die Integration der beiden Unternehmen.