Web

 

i2 hat endlich wieder einen COO

09.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach knapp anderthalb Jahren hat der texanische Supply-Chain-Management-Anbieter i2 Technologies mit Sam Nakane nun wieder einen Chief Operating Officer (COO). Der gebürtige Japaner stieß vor einem Jahr zu dem Softwareunternehmen und war bislang als Chairman, President und Chief Executive Officer (CEO) der japanischen i2-Niederlassung tätig. Unter seiner Leitung konnte die US-Company ihren Umsatz in Japan 2001 nach eigenen Angaben um 115 Prozent steigern. In seiner neuen Position als COO trägt Nakane die Verantwortung für die Bereiche Entwicklung, Consulting und Produkt-Marketing für das gesamte Unternehmen. Bevor der Manager, der auf eine über 30-jährige Business-Karriere zurückblickt, zu i2 kam, arbeitete er als Managing Partner bei Pricewaterhouse-Coopers.

Die Stelle des COO war seit dem Rücktritt von Robert Evans im November 2000 vakant (Computerwoche online berichtete). In der Zwischenzeit fungierte i2-Chef Greg Brady als Interims-COO. Mit der Ernennung von Nakane kann sich Brady nun verstärkt auf die Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten des Unternehmens konzentrieren, hieß es aus der i2-Zentrale. (ka)