Web

 

I-D Media plant Entlassungen

23.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Multimedia-Unternehmen I-D Media will offenbar die Belegschaft seiner Berliner Niederlassung deutlich abbauen. Wie viele Mitarbeiter betroffen sein werden, steht noch nicht fest. Presseberichten zufolge hat der Internet-Dienstleister allen 400 Angestellten nahegelegt, die Firma freiwillig zu verlassen. Im Gegenzug zahlt I-D Media jedem Mitarbeiter, der seinen Arbeitsplatz vorzeitig räumt, eine Abfindung in Höhe von bis zu 16.000 Mark. Trotz der geplanten Kündigungen soll die Filiale in Berlin erhalten bleiben. Erst im Juni dieses Jahres hat das Unternehmen seine Büros in Hamburg geschlossen (Computerwoche online berichtete). Im ersten Halbjahr 2001 sank I-D Medias Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 39,8 Millionen auf 29,4 Millionen Mark. Das Betriebsergebnis lag bei minus 15,7 Millionen Mark

(Vorjahr: minus 1,1 Millionen Mark). Bereits im zweiten Quartal hatte das Unternehmen umfassende Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet.