Web

 

HP gründet Technologie-Komitee

25.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bei Hewlett-Packard (HP) soll ein neu gegründetes Komitee Richtlinien für technologische Entwicklungen ausarbeiten. Im Fokus steht dabei vor allem die Integration der mit Compaq übernommenen Produkte in das HP-Portfolio. Außerdem soll es klären, ob in Zukunft die Highend-Server mit Intels Itanium-Prozessoren anstatt mit den hauseigenen PA-RISC-Chips bestückt werden.

Dem Komitee gehören die ehemaligen Compaq-Direktoren Tom Perkins und Lawrence Babbio Jr. sowie George Keyworth II und Dick Hackborn an, der vor dem Merger im Vorstand von HP war. Die Gründung des Gremiums hatte Perkins angeregt, der zu den Gründern des Venture-Capital-Unternehmens Kleiner, Perkins, Caufield & Byers gehört. Obwohl es in großen Unternehmen unüblich ist, Technologie-Komitees zu etablieren, fand die Gründung bei HP-Chefin Carly Fiorina große Zustimmung, berichten Insider. (lex)