Web

 

Hollywood im Silicon Valley

28.06.2001

Computergenies können durchaus schön sein, vor allem wenn Hollywood seine Finger im Spiel hat. Heute kommt der Thriller "Startup" in die Kinos, und die Rollen sind klar zwischen gut und böse verteilt. Der smarte 19-jähriger Hacker Milo Hoffman, gespielt von Ryan Philippe, und seine Freunde vom College tüfteln in der Garage an neuen Programmen und wollen ihre Entwicklungen natürlich kostenlos zur Verfügung stellen.

Das bringt ihren Gegenspieler und Software-Imperialisten Gary Winston (Tim Robbins) gehörig ins Schwitzen. Winston, vom akuraten Scheitel bis zur biederen Kleidung Bill Gates täuschend ähnlich, fürchtet um seine Macht und versucht die Youngster mit Geld zu ködern. Aber es wäre kein echtes Hollywood-Werk ohne richtige Verschwörungstheorie. Der smarte Startup-Gründer Milo gerät ins Fänge des großen Konkurrenten.