Web

 

Gateway ist wieder in Gründerhänden

30.01.2001
Jeffrey Weitzen, CEO des PC-Direktanbieters Gateway, ist zurückgetreten. Ted Waitt, der die Company 1985 gegründet hatte, übernimmt wieder das Ruder.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Lange hat sie nicht gedauert, die Ägide von Jeffrey Weitzen (44) beim PC-Direktanbieter Gateway: Der frühere AT&T-Manager Weitzen hatte das CEO-Amt (Chief Executive Officer) Anfang vergangenen Jahres von Ted Waitt (38) übernommen, der Gateway 1985 in einer Scheune in Iowa gegründet hatte.

Weitzen wolle sich "künftig stärker seiner Familie widmen", hieß es in einer Pressemitteilung des Unternehmens - vermutlich eine euphemistische Umschreibung für die Tatsache, das man mit der Leistung des Managers nicht ganz zufrieden war. Vor allem im vierten Quartal vergangenen Jahres lief das Geschäft ausgesprochen schlecht und mündete in einer Gewinnwarnung und einem unerwartet geringen Profit.