Web

 

Erste Beta von Opera 6 für den Mac

25.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach längerem Stillschweigen haben sich die Entwickler von Opera Software offenbar wieder einmal dem Mac gewidmet und die erste Beta von Opera 6 für Mac OS - 8/9 und X - veröffentlicht (~4,3 MB). Diese bietet zahlreiche Neuerungen, unter anderem Tabbed Browsing à la Mozilla, einen Vollbild-Präsentationsmodus, eine Leiste mit persönlichen Favoriten, Skins zur Anpassung der Oberfläche und eine schnellere Inline-Suche in Dokumenten. Dank Unicode-Unterstützung lassen sich praktisch alle fremdsprachigen und dabei insbesondere asiatische Sites anzeigen. Opera für Mac präsentiert sich nach der Installation zunächst 30 Tage lang Banner-frei- Nach Abschluss der Testphase kann man die Software entweder für 39 Dollar kaufen oder als kostenlose Version mit Werbeeinblendungen nutzen.

Außerdem gab die norwegische Firma bekannt, das Ximian eine speziell angepasste Version des Opera-Browsers in ihr Linux-Software-Management-Programm "Red Carpet" aufnimmt. Über den zusätzlichen Vertriebsweg erhofft sich Opera eine weitere Verbreitung seiner schlanken Browser-Alternative. (tc)