Web

 

Ericsson und Sybase wollen Banking mobil machen

10.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die schwedische Mobilfunk-Company Ericsson kündigt heute eine strategische Partnerschaft mit dem Datenbankanbieter Sybase oder bessser dessen Mobiltochter iAnywhere Solutions an. Beide Unternehmen wollen gemeinsam mobile Banking-Lösungen entwickeln. Dazu gründen sie ein Entwicklungszentrum in Schweden, das laut "Wall Street Journal" zunächst mit 20 Mitarbeitern an den Start geht. Erste Produkte sollen Mitte kommenden Jahres erhältlich sein; als Zielgruppe nehmen die Partner große Banken ins Visier. "Wir wollen den De-facto- Standard im Bereich M-Commerce [Mobile Commerce] schaffen", erklärte Ericsson-Sprecher Orjan Mattson.