Web

 

E3: Myst geht online

24.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Spieleverlag Ubisoft kündigte gestern auf der Fachmesse E3 in Los Angeles eine Online-Version von "Myst" an, des meistverkauften Computerspiels aller Zeiten. Myst Online soll irgendwann im kommenden Jahr erscheinen. Rand Miller, CEO der Myst-Entwicklerfirma Cyan Worlds, will allerdings keine "Massive-Multiplayer"-Welt im Stile von etwa Ultima Online anbieten, in der sich Tausende Charaktere gleichzeitig tummeln. Stattdessen soll das neue Spiel eine immer weiter ausgebaute künstliche Welt mit immer neuen Rätseln anbieten, die der Online-Spieler erkunden kann.

Diese Welt soll in regelmäßigen Updates immer weiter wachsen und Myst Online damit einen episodenhaften Charakter verleihen, vergleichbar einer Fernsehserie. "Für den Massenmarkt kann man nicht die Art von Aufmerksamkeit verlangen, die viele andere Online-Spiele benötigen", glaubt Miller. "Die Wenigsten wollen mit tausend anderen Leuten herumhängen. Sie wollen mit ein paar Freunden interessante Orte erforschen." (tc)