Web

 

D.Logistics legt trotz schwachem IT-und Consulting-Bereich weiter zu

22.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Hofheimer D.Logistics AG verbuchte In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres deutliche Umsatz- und Gewinnzuwächse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Einnahmen des IT-, E-Commerce-, Consulting- und Logistik-Dienstleisters stiegen um 159 Prozent auf 325 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Goodwill-Abschreibungen (Ebita) belief sich auf 14 Millionen Euro und liegt damit um 121 Prozent über dem Resultat des ersten Halbjahres 2000. Die operative Rendite lag bei 4,3 Prozent auf Ebit-Basis.

Besonders zufrieden zeigt sich D-Logistics über die Entwicklung im Bereich Konsumgüter. Auf das Segment entfallen bei einer Ebit-Marge von 5,8 Prozent 24 Prozent des Umsatzes und 32 Prozent des Ebit-Wertes. Enttäuschend fiel hingegen das Ergebnis des Geschäftsbereichs IT/E-Commerce und Consulting aus. Das Segment blieb mit zwei Prozent Umsatzanteil unter den Erwartungen und wies einschließlich der anteilig entfallenden Goodwill-Abschreibungen einen Verlust aus. Aufgrund der hohen strategischen Bedeutung des Geschäftsbereichs hat das Unternehmen umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet. Für die kommenden Quartale prognostiziert D.Logistics eine Verbesserung der Wirtschaftslage und einen deutlichen Wachstumsschub.