Web

 

Corel erneuert Paint Shop Pro und Photo Album

07.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das kanadische Softwarehaus Corel hat "Paint Shop Pro X" und "Photo Album 6" vorgestellt, die ersten größeren Updates, seit es die Programme im Oktober 2004 mit dem Kauf von Jasc Software übernommen hatte. Bei beiden neuen Versionen steht vor allem eine einfachere Nutzung im Vordergrund. Corel will mit den neuen Releases Wettbewerbern wie Adobe Systems und Microsoft Markanteile abnehmen.

Paint Shop Pro X bietet unter anderem einen "Smart Photo Fix", der Fotos analysiert und Verbesserungsvorschläge macht, neue Filter zum Schärfen und zur Rauschentfernung, ein verbessertes Farb-Management, Unterstützung für 16-Bit-Farbe, einfaches Speichern im CYMK-Modus sowie ein "Learning Center" mit Tipp und Tricks zur Bildbearbeitung. Die Standard-Version von Photo Album 6 liegt bei. Sie erleichtert das Laden von Bildern aus Digitalkameras und Kartenlesern und bietet erweiterte Möglichkeiten, Bilder via Internet mit anderen Nutzern zu teilen. Bei beiden Programmen wurden die Bedienelemente so vereinfacht, dass der Nutzer die Programmfunktionen leichter finden soll.

Die deutschsprachig lokalisierte Fassung von Paint Shop Pro X bringt Corel in Kürze als Vollversion für 99 Euro heraus, das Update von älteren Vorversionen kostet 49 Euro. (tc)