Web

 

Cabletrons Softwaretochter heißt "Aprisma"

15.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach monatelangem zähem Ringen haben die Netzwerker von Cabletron endlich einen Namen für ihre System-Management-Tochter gefunden: "Aprisma" heißt das Kind, das vermutlich zu Beginn kommenden Jahres auf eigene Füße gestellt und an die Börse gebracht werden soll. Eigentlich hätte der frühere Spectrum-Bereich im vergangenen September in "Netuitive" umgetauft werden sollen. Daraus wurde allerdings nichts, weil sich eine gleichnamige Internet-Startup-Company genau diesen Namen wenige Tage zuvor hatte schützen lassen (CW Infonet berichtete).