Web

 

Cable & Wireless verklagt IBM

23.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische TK-Konzern Cable & Wireless beschuldigt IBM, überhöhte Rechnungen auf IT-Dienstleistungen ausgestellt zu haben. So habe eine Vergleichsstudie ergeben, dass Big Blue im Rahmen eines IT-Servicevertrags 128 Millionen Pfund (177 Millionen Euro) zu viel verlangt habe. Wie aus dem am vergangenen Freitag in den USA veröffentlichten Jahresbericht 2003 weiter hervorgeht, hat Cable & Wireless inzwischen eine entsprechende Klage gegen IBM eingereicht. Die Gerichtsverhandlung soll im September beginnen. (mb)