Web

 

Business Objects stellt "Sundance" vor

16.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Business Objects hat gestern auf der International User Conference 2002 ein Produkt vorgestellt, mit der sich BI-Prozesse (Business Intelligence) regelbasiert steuern lassen sollen. "Sundance" ermögliche außerdem die Zusammenarbeit von Benutzergruppen, sagte Firmenchef Bernard Liautaud. Um Prozesse zu optimieren, misst Sundance zum Beispiel Marketing- oder Verkaufsziele, erstellt Reports und warnt Anwender, wenn die Ziele nicht erreicht werden. Problemlösungen habe die Software ebenfalls parat, so der Hersteller.

Zur Zeit befindet sich Sundance bei einer kalifornischen Lotteriegesellschaft im Betatest. Business Objects rechnet mit der Markteinführung zum Jahresende. (lex)