Web

 

Brokat: Mehr Umsatz, höherer Verlust

17.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Stuttgarter Brokat Infosystems AG hat für das erste Quartal ihres laufenden Geschäftsjahres einen Nettoverlust von 36,2 Millionen Mark ausgewiesen. Davon gehen allein 20,4 Millionen Mark auf das Konto des Mitarbeiter-Beteiligungsprogramms (Vorjahr: minus 5,1 Millionen Mark). Ein Jahr zuvor hatte der Quartalsfehlbetrag 7,5 Millionen Mark betragen. Den Umsatz steigerte Brokat von 17,6 Millionen Mark im Vorjahreszeitraum um 118 Prozent auf 38,5 Millionen Mark. Das internationale Geschäft wuchs nach Angaben des Unternehmens sogar um 800 Prozent und macht inzwischen 67 Prozent der Gesamteinnahmen aus (Vorjahr: 15 Prozent). Erfreulich entwickelte sich laut Brokat auch das Lizenzgeschäft, hier verdoppelte sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal auf 19 Millionen Mark.