Web

 

BlueARC bringt neues Storage-System

26.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Highend-NAS-Filer (Network Attached Storage) spezialisierte Startup-Firma Bluearc hat den "Titan SiliconServer" vorgestellt. Das Gerät bietet bis zu 256 Terabyte Festplattenspeicher in einem einzigen Storage-Pool. Die integrierte ADC-Technologie (Accelerated Data Copy) sorgt laut Hersteller für einen Datentransfer von fünf Gigabit/s. Über modulare Upgrades soll sich die Transferrate auf bis zu 20 Gigabit/s steigern lassen.

Die Disk-Storage-Subsysteme betreiben über Multi-Tired Storage, Mixed Fibre Channel und ATA angebundene Platten mit Größen zwischen 36 und 300 Gigabyte und Umdrehungsgeschwindigkeiten von 5400 bis 15.000 Umdrehungen pro Minute. Unterstützt werden die Management-Protokolle HTTP, SSL, SSH, SNMP (v1 und v2c), NIS, DNS, WINS und NTP. Warnmeldungen lassen sich außerdem via E-Mail versenden. Als Dateisystem kommt das hauseigene SiliconFS zum Einsatz, das die maximal zur Verfügung stehenden 256 Terabyte unterstützt.

Weitere Funktionen sind die Unterstützung von Antiviren-Software, Verwaltung via OpenSSH und ein automatisiertes Backup der Systemkonfiguration. Der Preis für eine Einstiegskonfiguration liegt bei 50.000 Dollar. (lex)