Web

Litecoin, Dogecoin und IOTA

Bitcoin-Alternativen im Überblick

Lumir Boureanu ist Geschäftsführer und CTO der eurodata tec GmbH.  Als studierter Informatiker, Wirtschaftsinformatiker und MBA entwickelt er neue Ideen, Visionen und Strategien in Verbindung mit digitalen Geschäftsmodellen der Zukunft.  Seine Leidenschaft für Architecting, Implementierung und Verbesserung kritischer Business Prozesse bildet eine stabile Grundlage für Themen wie Smart Services und Industrie 4.0. Als ehemals aktiver Schachspieler weiß er sehr wohl, wie wichtig es ist, immer einige Züge im Voraus zu planen und mehrere Varianten bereit zu halten.
Es muss nicht immer Bitcoin sein. Wir zeigen, was die Bitcoin-Alternativen Litecoin und Dogecoin bieten.

Der Siegeszug der Kryptowährungen begann 2009 mit der Einführung von Bitcoin durch Satoshi Nakamoto, einem geheimnisvollen, hinter einem Pseudonym versteckten Entwickler. In den Jahren danach entwickelte sich Bitcoin zum bekanntesten und am weitesten verbreiteten digitalen Geld der Geschichte. Bitcoin, mit seinem technologischen Design, hat auch die Entwicklung von vielen hundert anderen virtuellen Währungen inspiriert, bezeichnet als Altcoins. Im März 2018 werden mehr als 1500 Kryptowährungen auf digitalen Märkten rund um den Globus gehandelt, mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von fast 500 Milliarden US-Dollar.

Unter den Kryptowährungen sind Litecoin und Dogecoin zwei der einflussreichsten Alternativen zu Bitcoin (Altcoins). Wie Bitcoin sind auch Litecoin und Dogecoin dezentralisierte, kryptographisch sichere, digitale Währungen, die Peer-to-Peer-Zahlungen zwischen zwei beliebigen Personen in der Welt ermöglichen, ohne sich auf staatliche oder regulatorische Aufsicht verlassen zu müssen. Die Vormachtstellung von Bitcoin scheint sicher weiterbestehen zu können, auch wenn mit Litecoin und Dogecoin in Zukunft tragfähige Altcoins zur Verfügung stehen.

litecoin vs. Dogecoin
litecoin vs. Dogecoin
Foto: eigene

Litecoin

Charles Lee, ein MIT-Absolvent und ehemaliger Softwareentwickler bei Google, hat Litecoin in 2011 ins Leben gerufen. Litecoin basiert im Wesentlichen auf dem Bitcoin-Peer-to-Peer-Protokoll, wobei einige technische Unterschiede als Verbesserungen gegenüber dem Bitcoin-System konzipiert wurden. Der wichtigste technische Unterschied, der sich für Gelegenheitsnutzer bemerkbar macht, ist die Verkürzung der Bearbeitungszeit von Transaktionen. Eine Bitcoin-Transaktion benötigt etwa 10 Minuten bis zur Bestätigung, während Litecoin-Transaktionen in 2,5 Minuten abgewickelt werden können. Die Litecoin-Menge ist auf 84 Millionen Einheiten begrenzt, was in etwa der vierfachen Menge der verfügbaren Bitcoins entspricht.

»

DISTRIBUTE Blockchain Conference 2018

Distribute Blockchain Conference 2017

Erfahren Sie alles, was Sie über Blockchain wissen müssen! Sichern Sie sich Ihren Platz auf der DISTRIBUTE Blockchain Conference am 28. und 29. Juni 2018 in Hamburg.

Am 14. März 2018 ist eine Litecoin auf dem freien Markt gerade mal 162 Dollar wert. Das Zahlungsvolumen schwankt um die 500.000 Transaktionen pro Tag, ein Bruchteil des täglichen Volumens, das im Bitcoin-Netzwerk anfällt. Die Gesamtzahl der im Umlauf befindlichen Litecoins liegt bei über 55 Millionen. In US-Dollar ausgedrückt, beträgt die Marktkapitalisierung von Litecoin über 9,114 Milliarden Dollar. Obwohl harte Zahlen nicht verfügbar sind, kann man mit Sicherheit sagen, dass Litecoin im Einzelhandel weitaus weniger verbreitet ist als Bitcoin. So fungiert Litecoin zum Zeitpunkt dieses Artikels in erster Linie als Peer-to-Peer-Zahlungssystem. In letzter Zeit gewinnt Litecoin allerdings an Popularität.

Litecoin Kursentwicklung.
Litecoin Kursentwicklung.
Foto: Crypto Compare

Dogecoin

Dogecoin wurde im Dezember 2013 eingeführt und begann als Witz, entwickelte sich dann aber zu einer vollwertigen Kryptowährung, die auf dem Bitcoin-System basiert. Sie ist nach Doge benannt, einem Internet Meme, das Bilder eines Shiba Inu Hundes mit Fragmenten von gebrochenem Englisch kombiniert. Dogecoin unterscheidet sich von Bitcoin und Litecoin in mehrfacher Hinsicht. Am wichtigsten für den Endverbraucher ist, dass Dogecoin-Miner nur etwa eine Minute benötigen, um eine Transaktion zu bestätigen. In puncto Geschwindigkeit stellt Dodgecoin die Konkurrenz damit in den Schatten. Zudem kennt das Dogecoin-System keine Obergrenze für die Anzahl der Dogecoins, die von den Nutzern gemint werden können. Solange die Dogecoin-Miner weiterarbeiten, wird das Angebot von Dogecoins ständig steigen.

Am 14. März 2018 wurden mehr als 114 Milliarden Dogecoins mit einem Wert 0,003429 Dollar pro Coin gehandelt. Angesichts der viel höheren Belohnung der Miner überrascht die Gesamtzahl der im Umlauf befindlichen Dogecoins nicht. Die auf Dollar lautende Marktkapitalisierung der Währung liegt bei knapp 399 Millionen US-Dollar. Die Akzeptanz von Dogecoin ist im Einzelhandel nicht sehr verbreitet. Leute benutzen die Währung häufig, um kleinere Trinkgelder beispielsweise für Online-Content-Autoren oder Foren-Teilnehmer zu geben.

Dogecoin Kursentwicklung.
Dogecoin Kursentwicklung.
Foto: Crypto Compare

IOTA

IOTA
IOTA
Foto: IOTA

Die 2014 geborene und 2015 gegründete IOTA bot ein Initial Coin Offering (ICO) an, in das rund 1337 Bitcoin investiert wurden.

Alle 2.779.530.283.277.761 IOTAS wurden in der Genesis-Transaktion angelegt.

Aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei 3,2 Milliarden Dollar. Für einen IOTA muss $1,14 bezahlt werden.

IOTA ist keine Blockchain. Die zugrundeliegende Technologie, das Tangle, ist ein verteiltes Ledger (DLT), basierend auf einem gerichteten azyklischen Graphen.

IOTA ist die einzige Technologie ihrer Art, die in der Lage ist, als DLT mit Skalierbarkeit, Quantenresistenz und Dezentralisierung für eine Vielzahl von Anwendungsfällen im Internet der Dinge, Mikro-Zahlungen und Maschine-zu-Maschine-Kommunikation wie Sensorik, Smart Cities und andere zu fungieren.

Im Gegensatz zu Blockchain kennt IOTA kein Mining, keine Blöcke, keine Transaktionsgebühren. Die Sicherheit und der Konsens des Netzwerks wird nicht zwischen Miners, Validatoren und Nutzern aufgeteilt.

Die Benutzer des Netzwerks validieren zwei alte Transaktionen (mittels Proof of Work), um eine eigene durchführen zu können. Niemand erhält eine Belohnung und niemand muss Transaktionsgebühren zahlen. Eine Schlüsselvoraussetzung für hochfrequentierte Vorgänge.

IOTA ist die erste Technologie, die echte Nano-Zahlungen ermöglicht.

IOTA Kursentwicklung
IOTA Kursentwicklung
Foto: Screenshot / Boureanu