Web

 

Autodesk-Chefin dankt ab

18.01.2006
Carol Bartz wechselt in den Verwaltungsrat und wird Executive Chairman.

Sie kann als Urgestein der Branche gelten: Seit 1992 lenkte die inzwischen 57-jährige Carol Bartz erfolgreich die Geschicke von Autodesk, Spezialist für Design- und Konstruktionssoftware. Nun hat sie sich entschlossen, ihren Chefsessel zu räumen und die Leitung im Verwaltungsrat zu übernehmen. Ihr Nachfolger wird Carl Bass, 48 Jahre, und mit zehn Jahren Betriebszugehörigkeit ebenfalls schon ein Autodesk-Veteran. Seine Ernennung zum President und Chief Executive Officer ab Mai soll Kontinuität in der Unternehmensführung signalisieren. Der bisherige Chief Operating Officer hat eigenen Angaben zufolge keine größeren Veränderungen in der strategischen Ausrichtung vor und will auch das Spitzen-Management in seiner aktuellen Konstellation belassen.

Unter der Leitung von Carol Bartz hat Autodesk in den vergangenen Jahren ein stabiles Wachstum vorweisen können. Der Marktwert des CAD-Herstellers beträgt inzwischen nahezu zehn Milliarden Dollar, der Jahresumsatz rund 1,5 Milliarden Dollar. Auch die Zukunft klingt viel versprechend: Autodesk werde sehr stark von der Umstellung der CAD-Plattformen von 2D- auf 3D-Programme profitieren, so der neue CEO, denn lediglich zehn Prozent des potenziellen Marktes hätten diesen Wechsel bereits vollzogen. (ue)