Web

 

AT&T übertrifft die Erwartungen

25.07.2006
Der amerikanische Telekomkonzern AT&T hat seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal deutlich erhöht.

Der Überschuss sei um 80,8 Prozent auf 1,8 Milliarden US-Dollar gesprungen, teilte die Gesellschaft am Dienstag in New York mit. Bereinigt um die Fusion der Vorgängergesellschaften AT&T und SBC wuchs der Überschuss auf 2,3 Milliarden Dollar.

Der Gewinn pro Aktie wuchs um 34,9 Prozent auf 0,58 Dollar und lag damit über den Erwartungen der Analysten. "Wir haben erneut ein Quartal mit hohen Wachstumsraten vorgelegt", sagte Vorstandschef Edward Whitacre. Beim Umsatz verzeichnete der Konzern ein Plus von 53 Prozent auf 15,8 Milliarden Dollar. In das Vorjahresergebnis ist allerdings der Umsatz der von SBC übernommenen AT&T nicht mit eingerechnet. Nach der Fusion wurde das neue Unternehmen auf den Traditionsnamen AT&T getauft.

Bis zum Jahresende will das Schwergewicht die Übernahme seines Wettbewerbers Bellsouth in trockene Tücher bringen. Die Wettbewerbsbehörden müssen der Transaktion allerdings noch zustimmen. Die Aktionäre haben sie bereits befürwortet. AT&T ist mit 60 Prozent an Cingular Wireless beteiligt, den Rest kontrolliert BellSouth. (dpa/tc)