Web

 

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.1.2

21.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat gestern das neueste Update für sein neues Unix-basiertes Betriebssystem Mac OS X auf Release-Stand 10.1.2 veröffentlicht. Dieses bringt neben den üblichen Bugfixes eine Reihe neuer Features. Unter anderem werden neuen USB- und Firewire-Peripheriegeräte, PC-Karten-Speichergeräte (Media Reader) und das Infrarotmodem neuerer Powerbooks unterstützt. Das Programm "Mail" beherrscht nun Authentifizierung nach CRAM-MD5 Außerdem sind nun die Airport-Software in Version 2.0, der Webserver Apache 1.3.22 sowie Applescript 1.8 enthalten. Bislang lässt sich das Update nur über die Funktion "Software aktualisieren" laden (~30 MB), direkte Download-Links dürften aber in Kürze ebenfalls zur Verfügung stehen. (tc)