Web

 

AOL-Profit übertrifft Wallstreet-Prognosen

21.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Online-Dienst AOL hat mit einem Nettogewinn von 184 Millionen Dollar oder 15 Cent je Aktie im ersten Quartal seines Fiskaljahres die Erwartungen der Analysten um zwei Cent übertroffen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres belief sich der Profit auf 50 Millionen Dollar oder vier Cent je Aktie. Der Umsatz des Online-Riesen stieg im erstem Quartal um 47 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar. Weltweit meldeten sich im abgelaufenen Quartal 1,1 Millionen neue Benutzer an; der Kundenstamm ist damit auf 18,7 Millionen Teilnehmer angewachsen. Das Tochterunternehmen Compuserve verzeichnete im gleichen Zeitraum 378 000 Neuanmeldungen und hat nun insgesamt 2,2 Millionen Mitglieder. Laut AOL verbrachten die Online-Mitglieder täglich im Durchschnitt 55 Minuten im Internet.