Web

 

Akamai hostet künftig auch Web(sphere)-Services

02.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unter dem Namen "Akamai Edge Computing Powered by Websphere" versprechen Akamai und IBM Global Services interessierten Kunden beschleunigte Web-Services. Spezifische Anwendungsfunktionen - als Beispiel nennen die Partner die Erstellung und Anzeige eines personalisierten Portals - werden im Rahmen der Lösung auf die rund 15.000 weltweit verteilten so genannten Edge-Server des bisherigen Content-Delivery-Spezialisten Akamai verlagert und somit näher beim Nutzer und damit schneller ausgeführt. Für den Anwender soll dies durch One-Button-Deployment, Embedded-Datenbanktechnik und Web-Services-Caching denkbar einfach werden. Global Services und Akamai vertreiben Edge Computing Powered by Websphere gemeinsam und bieten auch passende Beratungs- und Integrations-Services an.

Später will Akamai dann auch Web-Services auf Basis von Microsofts .Net über sein Beschleunigungsnetz anbieten. Einen Zeitpunkt dafür wollte das Unternehmen aber noch nicht nennen. "Ich gehe davon aus, dass mit der Zeit immer mehr Kunden Web-Services über unser Netz hosten werden", erklärte Bobby Blumofe, Vice President of Technology Strategy. (tc)