Web

 

Agere warnt und entlässt

29.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der heutige Freitag wird zunehmend zu einem schwarzen: Der auf optische Komponenten spezialisierte Lucent-Spinoff Agere Systems kündigt an, er wolle weitere 4000 Mitarbeiter oder rund ein Viertel der Belegschaft entlassen und dafür rund 900 Millionen Dollar in seiner kommenden Quartalsbilanz abschreiben. Mit der Verschlankung will Agere nach eigenen Angaben auf den "deutlichen Abschwung der Halbleiterindustrie" reagieren. Die Company hatte erst im vergangenen April 2000 Angestellte auf die Straße gesetzt (Computerwoche online berichtete). Davor beschäftigte das Unternehmen rund 18.500 Mitarbeiter.

Ferner kündigte Agere an, die Umsätze im dritten Quartal seines Geschäftsjahres dürften um die 920 Millionen Dollar und damit unter der bislang niedrigsten Schätzung von 950 Millionen Dollar liegen. Inklusive aller außergewöhnlichen Abschreibungen erwartet der Hersteller in der Folge einen Quartalsverlust von 30 Cent pro Aktie.