Web

 

18 Millionen Deutsche sind online

21.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - 18 Millionen Deutsche im Alter zwischen 14 und 69 Jahren nutzen mittlerweile das Internet. Das geht aus dem Ergebnis der sechsten Erhebung des GfK-Online-Monitors hervor, die von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg unter Mitwirkung der G+J Electronic Media Service GmbH vorgelegt wurde. Demnach zählen inzwischen 34 Prozent der Bundesbürger innerhalb dieser Altersgruppe zu den Internet-Nutzern. Der Anteil der Frauen hat sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht, stabilisiert sich aber offenbar bei knapp 39 Prozent. Auch ältere Mitbürger entdecken vermehrt das World Wide Web für sich - hier werden die höchsten Zuwachsraten verbucht. Dennoch scheint die Nutzung des Internet sich auf einige Bevölkerungsgruppen zu konzentrieren: Jüngere, besser gebildete Personen mit höherem Einkommen bleiben im Vergleich zur Durchschnittsbevölkerung überrepräsentiert. Der Untersuchung zufolge sind von den 18 Millionen deutschen Usern täglich 7,8 Millionen Personen online. 72 Prozent nutzen mindestens einmal pro Woche das Internet. Dabei steht das Versenden privater E-Mails sowie das Surfen zum Vergnügen im Vordergrund. Es folgen das Abrufen aktueller Nachrichten und das Absenden geschäftlicher E-Mails.