Tablet-PC

Mit dem iPad hat Apple das Segment der Tablets schlagartig in die Erfolgspur gesteuert. Die Gerätekategorie der flachen Tablet-PCs haben sich im heimischen Umfeld ebenso etabliert wie in den Unternehmen. Apples iPad hat aber durch die Vielzahl von Android-Tablets eine starke Konkurrenz seit einiger Zeit. Auch Microsoft ist mit dem Surface Pro besonders im Unternehmensumfeld eine gute Alternative.
Quelle: - Foto: Victoria

Bilder & Videos

News

Auf einen Blick

Das Wichtigste zum Thema Tablet-PC:

  • Hoher Beliebtheitsgrad
  • Viele Geräte, Zubehör und Apps
  • Intuitive Nutzung
  • Always-On-Betrieb

Ratgeber: 

  • „Noch ein Device“
  • Starker Fokus auf Privatkundenmarkt
  • Kein Ersatz für Notebook oder Smartphone

Lesen Sie dazu: 

 

Anders als die frühen Windows-Tablets wurden die Tablet-PCs der zweiten Generation (iPad & Co.) primär als Privatkunden-Geräte konzipiert. Dennoch halten sie im Zuge von Trends wie Consumerisation und BYOD mehr und mehr auch Einzug ins Business - hier liegt auch die Chance für aktuelle Windows-Tablets wie dem Microsoft Surface. Wichtig für den Einsatz im Unternehmensumfeld ist die Integration der Geräte in das Netzwerk sowie deren Verwaltung (MDM).

Lesen Sie dazu:

 

Acer, Apple, Asus, Dell, Hewlett Packard, Huawei, Microsoft, Motorola, Samsung, Sony, Toshiba

Mehr Informationen: