Blackberry

Mit dem Betriebssystem Blackberry 10 und neuen Blackberry-Geräten versucht Blackberry (zuvor RIM), sich gegenüber Android und Apple iOS zu behaupten. Der Fokus liegt dabei auf den hehren Business-Tugenden, weniger bekannt ist, dass sich BB10 auch in punkto Bedienbarkeit nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Neben dem etwas angestaubten Image ist noch Mangel an nativen Apps ein Problem.
Quelle: - Foto: RIM

Bilder & Videos

News

Auf einen Blick

Das Wichtigste zum Thema Blackberry:

  • hohe Sicherheit
  • gute Verwaltbarkeit (besonders ByoD)
  • physikalische Tastatur

 

  • (immer noch) wenige Apps
  • wenige Geräte mit schwacher Hardwareausstattung
  • Imageproblem (spaßbefreites Business-Tool)

Mit der verbesserten Usability sowie der Möglichkeit, private und berufliche Daten und Anwendungen rigoros voneinander zu trennen, adressiert Blackberry 10 verstärkt Bring your own Device-Szenarien (ByoD) in Unternehmen.

Mehr Informationen:

So tickt Blackberry 10

RIM macht Blackberry Enterprise Service 10 verfügbar

RIM versucht sein Comeback mit Blackberry 10