Blackberry

Mit dem Betriebssystem Blackberry 10 und neuen Blackberry-Geräten will RIM gegenüber Android und Apples iOS wieder Boden gut machen. Der Fokus liegt dabei auf bislang eher vernachlässigten Eigenschaften wie einer einfachen, fast intuitiven Bedienung. RIM verliert aber auch die hehren Business-Tugenden, für die der Blackberry nach wie vor steht, nicht aus den Augen.
Quelle: - Foto: RIM

Bilder & Videos

  • BlackBerry Z10 - Hands on
    BlackBerry Z10 - Hands on

     Das von RIM zu BlackBerry sich umbenennende Unternehmen präsentiert mit dem BlackBerry Z10 und Q10 seine neuen Smartphones. Als Betriebssystem kommt das ebenfalls neue BlackBerry 10 zum Einsatz. Das Z10 besitzt einen 4,2-Zoll-Touchscreen für die Bedienung, beim Q10 gibt es zusätzlich eine Hardware-Tastatur.

  • BlackBerry 10 Hub: Notifications, Texts, Emails and More
    BlackBerry 10 Hub: Notifications, Texts, Emails and More

    The BlackBerry Hub on the new BlackBerry 10 smartphones manages all of your conversations from social media, texts, emails and calls in one place. Donny from Inside BlackBerry Blog sits down with RIM director Patrick Murtha to demonstrate how a single gesture allows you to quickly see all of your messages. Learn more about the BlackBerry 10 Hub on Inside BlackBerry: http://bbry.lv/WwEv6L and http://bbry.lv/BB10Updates

  • » Mehr Bilder und Videos zu Blackberry

News

Auf einen Blick

Das Wichtigste zum Thema Blackberry:

  • hohe Sicherheit
  • gute Verwaltbarkeit (besonders ByoD)
  • hohe Usability

 

  • (noch) wenige Apps
  • (noch) wenige Geräte
  • (noch) geringer Bekanntheitsgrad

Mit der verbesserten Usability sowie der Möglichkeit, private und berufliche Daten und Anwendungen rigoros voneinander zu trennen, adressiert Blackberry 10 neben den klassischen Business-Kunden auch verstärkt Privatanwender und Bring your own Device-Szenarien (ByoD).

Mehr Informationen:

So tickt Blackberry 10

RIM macht Blackberry Enterprise Service 10 verfügbar

RIM versucht sein Comeback mit Blackberry 10