SharePoint

SharePoint lässt sich nicht in gängige Software-Schubladen stecken. Es ist eine ausgefeilte Collaboration-Lösung, wird für ECM, DMS wie ERP eingesetzt und beherrscht das Web Content Management. Entsprechend vielfältig sind die Einsatzszenarien, die neueste Version zollt den Trends Cloud und Apps Tribut. Kurzum, SharePoint ist die IT-Plattform für Zusammenarbeit in Unternehmen.
Quelle: - Foto: Sergey Nivens, Fotolia.com

Bilder & Videos

News

Auf einen Blick

Das Wichtigste zum Thema SharePoint:

  • einfache gemeinsame Nutzung von (Office-)-Dokumenten
  • einheitliche Plattform für unterschiedlichste Inhalte
  • kostenloser SharePoint Foundation Server zum Einstieg
  • SharePoint Server Online aus der Cloud für kleinere Betriebe geeignet
  • einfache Bereitstellung von Webinhalten

Lesetipp: Wie gut ist Microsoft SharePoint 2013?

  • Installation und Einrichtung erfordert Know-how
  • Administration kann beliebig komplex werden
  • viele existierende Lösungen für SharePoint sind von begrenzter Qualität
  • komplexe SharePoint-Installationen erfordern entsprechende Infrastrukur

Lesetipp: Best Practices der SharePoint-Einführung

SharePoint dürfte hierzulande das Tool der Wahl in Sachen Zusammenarbeit sein. Wenn gemeinsam an Office-Dokumenten gearbeitet werden soll, bietet SharePoint etliche Vorteile. In SharePoint können Firmen relativ einfach Team-Arbeitsbereiche mit dem Zugriff auf Kontakte, Dokumente und Zeitpläne realisieren. In Sachen Web Content Management lassen sich unkompliziert Inhalte im Intranet oder Internet bereitstellen. Viele Firmen bilden ihr Intranet schlicht und einfach über SharePoint ab. Die Lösung eignet sich ebenfalls als einheitliche IT-Plattform um Systeme im Unternehmen zu verbinden, beispielsweise ERP und die Office-Welt. Mit SharePoint 2013 nimmt Microsoft zudem das Thema Social Collaboration auf und bietet Funktionen für die Form der Zusammenarbeit, wie man es von sozialen Netzwerken gewohnt ist.

Lesetipp: SharePoint von A bis Z