Quelle: - Foto: watcharakun, Shutterstock.com

IT-Dienstleister im Kundenurteil

Die besten Systemhäuser 2011

Joachim Hackmann
Als Chefreporter Online spürt Joachim Hackmann aktuelle Themen aus allen Segmenten der IT-Branche auf. Seine thematische Vorliebe gilt der IT-Servicebranche. Dazu zählen etwa Trends, Neuerungen, Produkte und Unternehmen aus den Bereichen Cloud Computing, XaaS, Offshoring und Outsourcing sowie System-Integration und Consulting. Zudem betreut er die Online-Rubrik "Mittelstand" und hält den Kontakt zur Xing-Lesergruppe.
Email:
Connect:
Maximilian Halbinger
Als Portalmanager ist Maximilian Halbinger für die COMPUTERWOCHE.de verantwortlich. Darüber hinaus Unterstützt er die Videoproduktion. Für die Computerwoche-Events "Best in Cloud", "Die besten Systemhäuser" und "CIO des Jahres" organisiert der Portalmanager die Onlineauftritte. Stellvertretend fertigt er die iPad-Ausgaben der COMPUTERWOCHE an.
Email:
Connect:

Mobility

Die MR Datentechnik konnte sich ein weiteres Mal den ersten Rang im Bereich Mobility sichern. Zwar fiel das Urteil der Anwender nicht mehr ganz so hervorragend aus wie im vergangenen Jahr, als die Kunden dem Nürnberger Systemhaus die Note 1,33 gaben, doch mit der erneut sehr guten Bewertung von 1,43 verwies das Haus alle Konkurrenten auf die Plätze. Dahinter konnten sich Cancom, Bechtle, IT-Haus und T-Systems allesamt mit guten oder sehr guten Noten einreihen. Auffallend ist hier die insgesamt sehr gute Bewertung aller Projekte. Sie erreicht mit einer Durchschnittsnote von 1,69 einen Spitzenwert. Einzig die Pojekte in den Segmenten "Storage" und "Software-Infrastruktur" wurden alles in allem besser bewertet.

Die hohe Zufriedenheit der Anwender mit ihren Dienstleistern und den Projekten ist auch deshalb verwunderlich, weil vor allem die Vorhaben zur Integration mobiler Endgeräte in die Unternehmens-IT besondere Herausforderungenan an alle Projektbeteiligten stellen. Schon seit längerer Zeit bestätigen Marktforscher, dass Anwender viele stationäre Desktops nach dem Abschreibungszeitraum durch Notebooks und Netbooks ersetzen.

BYOD und Sicherheit

Dadurch ergeben sich besondere Herausforderungen an die Sicherheit, den Schutz der Daten und die Zugangsmöglichkeiten mobiler Mitarbeiter zu den zentralen Ressourcen. Kaum haben die Anwender diese Schwierigkeiten gemeistert, droht bereits das nächste Ungemach: Die jüngste Entwicklung im Endgerätemarkt verschärft die Situation weiter. Mit dem Trend zu Smartphones und Tablet-PCs müssen völlig neue Betriebssysteme in die Unternehmens-IT integriert werden. Zudem überbieten sich die Hersteller der Mini-Computer zurzeit in einem Wettlauf um Funktionen, Leistung und Design. Die IT-Security lassen sie dabei oft außer Acht. Hier sind Anwender und Dienstleister gefordert, die Versäumnisse der Anbieter in Kundenprojekten zu beheben.

Das stellt alle Partner auch deshalb vor besondere Herausforderungen, weil Unternehmen ihren Mitarbeitern die Wahl des aktuellen Geräts mehr und mehr freistellen. Unter dem Schlagwort "Bring your own Device" nutzen die Kollegen auch ihre privat angeschafften Geräte für Zugriffe auf Unternehmensdaten und -applikationen. Die Vorliebe der Nutzer für bestimmte Geräte wechselt häufig. Galt vor wenigen Jahren noch ein Blackberry von RIM als Statussymbol unter Managern, war dies später Apples iPhone. Mittlerweile sind es vor allem Smartphones mit dem Android-Betriebssystem von Google, die Privatkäufer überzeugen. Ob das so bleibt, ist ungewiss. Seit der Kooperation von Microsoft mit Nokia sollte man auch Windows Phone als mobile Plattform für moderne Smartphones auf der Rechnung haben.

Die besten Systemhäuser 2010 in der Kategorie Mobility

MR Datentechnik

Cancom

Bechtle

IT-Haus

T-Systems

Angebotserstellung und Beratungskompetenz im Vorfeld

1,5

1,54

1,66

1,54

1,86

Projektverlauf (Projekt-Management, Kommunikation, Reaktionszeit, Kompetenz)

1,42

1,46

1,6

1,69

2,07

Termintreue

1,38

1,42

1,6

1,92

2,07

Preis - Leistung

1,5

1,69

1,72

1,85

1,93

Betreuung im Nachfeld

1,38

1,38

1,73

1,83

2

Gesamturteil

1,38

1,46

1,68

1,67

2,14

Endnote

1,43

1,49

1,67

1,75

2,01

Das waren die besten Systemhäuser von 2010.