Windows-Tuning

10 Registry-Hacks für mehr Macht über Windows 7

09.04.2013 | von Christian Remse

Hack 3:

Über das Kontextmenü (rechte Maustaste) lassen sich Befehle im Zusammenhang mit der markierten Anwendung schneller aufrufen, da es Ihnen den Umweg über Menüpunkte erspart. Der Kontextmenüpunkt "Öffnen mit" ist besonders hilfreich, wenn eine Datei nicht standardmäßig mit einem entsprechenden Programm verknüpt ist oder Sie eine Alternative zum Standardprogramm bevorzugen. Doch: Je mehr ähnliche Programme Sie installieren, desto unübersichtlicher wird der Kontextmenüpunkt "Öffnen mit." Legen Sie daher selbst fest, welche Anwendungen hinter "Öffnen mit" erscheinen sollen.

So geht’s:

Navigieren Sie im Registry-Editor zum Eintrag "HKEY_CURRENT_USER \Software \Microsoft \Windows \CurrentVersion \ Explorer \FileExts\" und anschließend zu der Dateiendung wie ".pdf", die Sie verändern möchten. Öffnen Sie per Klick auf das Dreieck die Unterordner. Öffnen Sie den Listenunterordner und entfernen Sie im rechten Fenster die verknüpfte Anwendung, die nicht mehr länger im "Offnen mit"-Kontextmenüpunkt erscheinen soll. Beispiel: Sie sehen keinen Sinn, PDFs im Notizblock zu öffnen, sondern nur in einem von Ihnen installierten PDF-Betrachter wie dem Adobe Reader - entfernen Sie demnach den Notizblock-Eintrag. Wiederholen Sie diesen Vorgang für weitere Dateiendungen wie Bilder im JPG-Format und damit verbundene Anwendungen.

Newsletter 'Software' bestellen!