Alternate, Mindfactory, Conrad

Zehn Elektronik-Discounter im Test

24.09.2011 | von Stefan von Gagern (Autor) 
Stefan von Gagern
Stefan von Gagern ist diplomierter Medientechniker (FH) und war als Redakteur und Ressortleiter bei den Fachtiteln "Screen Busines Online" und "Page" tätig. Später lehrte er als Dozent für Medienkonzeption im Master-Studiengang "Multimedia Production" an der Fachhochschule Kiel. Heute schreibt er als freier Fachjournalist und Autor über Themen wie Publishing, Internet, Social Media und Digital Lifestyle. Parallel berät er Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von Social-Media-Auftritten.
Email:
Alternate, Notebooksbilliger, Redcoon, Conrad & Co.: Bei welchen Elektronik-Versendern fällt der High-Tech-Einkauf am bequemsten aus?

Wenn das neue Smartphone, Notebook oder der größere Flachbild-TV her muss, werfen die Online-Shopper den Preisvergleich an und landen bei Elektronik-Discountern. Die COMPUTERWOCHE lässt zehn der oft gelisteten Günstig-Anbieter in Sachen Design, Bedienung und Technik gegeneinander antreten.

Alternate.de: Klassiker mit Top-Interaktivität

Dank eleganter Sprechblasen bleibt das Layout bei Alternate aufgeräumt und spart oft den Klick zur nächsten Seite.
Dank eleganter Sprechblasen bleibt das Layout bei Alternate aufgeräumt und spart oft den Klick zur nächsten Seite.
Foto: Stefan von Gagern

Bei PC-Selbstbauern ist der Hardwareversand aus Hessen seit fast zehn Jahren bekannt. Mit einem Angebot, das mehr umfasst als Komponenten und Peripherie, ist Alternate zum Allround-Elektronikversender gewachsen, in dem der Heimkino-Fan genauso fündig wird wie der Spezialist. Die Optik hat sich ebenfalls weiterentwickelt: Einst grau wie ein Datenblatt, setzen Diashows mit sanften Überblendungen die Top-Angebote in Szene. Die Stammkundschaft wird von den Animationen nicht vergrault, seiner funktionellen Bedienung ist der Shop treu geblieben. Die mit HTML 5 umgesetzte Interaktivität macht Spaß: Auf Mausberührung wechseln die Produktabbildungen, Kundenrezensionen lassen sich elegant durchscrollen und der Einkaufswagen zeigt zwischendurch Inhalt und Einkaufssumme, ohne dass der Kunde die Produktseite verlassen muss. Am unteren Rand des Browserfensters merkt sich eine praktische Leiste die zuletzt angesehen Artikel samt Fotos. Lobenswert ehrlich ist die Kurve "Preisentwicklung", die zeigt, ob der Produktpreis über die Zeit stark gefallen ist - so etwas findet man meist nur bei Preisvergleichsanbietern.

Der Konfigurator hilft beim Zusammenstellen von PCs und Notebooks und bewertet die Leistungsverbesserung.
Der Konfigurator hilft beim Zusammenstellen von PCs und Notebooks und bewertet die Leistungsverbesserung.
Foto: Stefan von Gagern

Beim Zusammenstellen des Wunsch-PCs helfen Konfiguratoren, die weder Einsteiger überfordern, noch bei versehentlichen Schritten zum Neubeginn zwingen. Der Apple-Konfigurator zeigt zum Beispiel, wie viel schneller der Mac bei Multimedia, Gaming durch die zum Aufrüsten gewählte Hardware wird. Bravo - das hat nicht mal der offizielle Apple-Store drauf! Ebenso gelungen fällt die Suche aus, nach der Eingrenzen per Preisschieberegler, nach Hersteller oder Sterne-Bewertungen prima klappt. Die Seite kommt ohne Plug-Ins aus und funktioniert auch auf Geräten wie dem iPad mit geringen Abstrichen einwandfrei.

Fazit: Von wegen Discount: Bei Alternates Funktionen könnten einige Premium-Shops in Sachen Interaktivität und Optik dazulernen.

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!