Geld

IT-Gehälter 2008: Kein Grund zum Neid

Hans Königes
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Email:
Connect:
IT-Führungskräfte erhalten vier Prozent mehr Gehalt als im Vorjahr. Besonders gut schneiden die Projektleiter ab.

Von den zweistelligen Gehaltssteigerungen der Top-Manager können IT-Chefs nur träumen. Statt um 17 Prozent legten die Saläre der IT-Chefs dieses Jahr durchschnittlich nur um vier Prozent zu. Die gute Nachricht: Auch in den nächsten Jahren können sie mit steigenden Gehältern rechnen. Auf ein Plus von acht Prozent kamen die Projektleiter, die als Sieger aus der diesjährigen IT-Gehaltsrunde hervorgingen. Projektleiter mit Personalverantwortung steigerten ihr Gehalt von 81.200 auf 88.000 Euro, rein fachliche Verantwortung brachte 5000 Euro mehr als im Vorjahr aufs Konto und zwar 65.000 Euro.

Projektleiter holen auf

Allerdings war diese Berufsgruppe im Jahr 2007 zu kurz gekommen und hatte kaum mit einem Gehaltsplus rechnen können. "Der Zuwachs liegt zwar etwas über den Erwartungen, wird aber ähnlich auch in anderen IT-Berufen zu beobachten sein", glaubt Personalmarkt-Vergütungsexperte und Geschäftsführer Tim Böger. Gemeinsam mit den Experten von Personalmarkt hat die COMPUTERWOCHE die IT-Management-Gehälter unter die Lupe genommen.

Der Druck auf diese wichtigen Verantwortungsträger im Unternehmen nimmt zu, die Qualifikationsanforderungen und Leistungsbereitschaft sowieso. Kaum eine Berufsgruppe und Management-Ebene muss so fit und vielseitig sein wie die Projektleiter. Sie sind fachlich nahe am Tagesgeschäft, um mitzureden und die richtigen Entscheidungen zu treffen, müssen aber auch das Team wie ein guter Manager führen können und vor allem ? aus Sicht der Unternehmensleitung ganz wichtig ? gut rechnen und viel Erfahrung mitbringen, damit die Projekte nicht in Schieflage geraten, wie das nach wie vor noch immer in fast zwei Drittel der Fälle vorkommt.

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!