Die IT - unverstanden und ungeliebt?

21.09.2004 | von Gunnar Heinrich

Die notwendigen Marketingmaßnahmen erstrecken sich über drei Ebenen: IT-Department, Projekt und CIO. Im Hinblick auf die gesame IT-Abteilung lässt sich eine realistische Beurteilung der "Enabling-Funktion" Informationstechnik nur einfordern, wenn es einen transparenten Leistungsrahmen gibt. Als Handlungsmethode eines professionellen IT-Department-Marketings dienen deshalb Service-Level-Agreements - in Verbindung mit geeigneten Dialogplattformen wie Intranet, IT-Newsletter oder Mitarbeiterzeitschrift.

Projekt-Marketing

Kostenintensive IT-Investitionen werden meist nach einer ausführlichen Kosten-Nutzen-Analyse und mit einem festgeschriebenen Return on Investment (RoI) verabschiedet. Aber häufig verzögern sich Freigabeentscheidungen, weil die Unterlagen zuviel technischen Tiefgang aufweisen, also nicht auf der Ebene der Entscheidungsträger argumentieren. Deshalb sollten sich die Projektanträge auf wesentliche Fakten konzentrieren - am besten in Form eines Executive Summary oder Folienvortrags mit Grafik-Sheets. Selbstredend müssen sie übersichtlich und dem technischen Verständnis der Zielgruppe angepasst sein. Auf diese Weise lassen sie sich besser "verkaufen". Unverzichtbare Faktoren einer erfolgreichen Technikeinführung sind ferner projektbegleitende Kommunikationsmaßnahmen. Das Verständnis der späteren Nutzer für die Not- wendigkeit des Vorhabens und die zu erwartenden Vorteile müssen kontinuierlich gepflegt werden. So ist auch in kritischen Projekten ein positives Klima mit einer relativ hohen Toleranz gegenüber Einführungsproblemen herstellbar.

Personen-Marketing

IT-Manager sind Generalisten. Außerdem fungieren sie als Drehscheibe zwischen der Unternehmensführung und den Anforderungen der Fachbereiche. Der Umgang mit derart unterschiedlichen Interessengruppen innerhalb ein und desselben Unternehmens setzt eine starke Reputation voraus. Marketing in eigener Sache - beispielsweise durch Pressebeiträge in Branchenmedien oder als Referent bei Fachsymposien - demonstriert Fachkompetenz und steigert die Bekanntheit des jeweiligen IT-Spezialisten. Dabei muss sich das Personen-Marketing keinesfalls auf den CIO beschränken.

Ein Beispiel

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!