IT & Business Excellence

SAP CRM

Blitzschnell durch den Tunnel

02.06.2010
Von Christa Manta
Mehr als vier Millionen Kunden muss die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) zufrieden stellen. Dabei helfen soll das neu eingeführte SAP CRM. Über die Fernzugriffssoftware HOB RD VPN greifen sowohl interne VBL-Mitarbeiter als auch ein externes Call Center auf das Kundenmanagementsystem zu.
Sowohl VBL-Mitarbeiter außer Haus als auch Call-Center-Mitarbeiter haben über Remote Access schnellen und sicheren Zugang zum SAP CRM-System.
Sowohl VBL-Mitarbeiter außer Haus als auch Call-Center-Mitarbeiter haben über Remote Access schnellen und sicheren Zugang zum SAP CRM-System.

Täglich zwischen 2.500 und 5.000 Kundenanfragen bearbeiten und gleichzeitig die Beratungsqualität verbessern sowie Geschäftsprozesse verschlanken: Um diese gewaltige Aufgabe zu stemmen, hat die VBL, eine vom Bund und von den Ländern getragene Versorgungseinrichtung für Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes, das Kundenmanagementsystem SAP CRM eingeführt. Genutzt wird es von internen Mitarbeiter des VBL, aber auch von extern.

Schnelle Auskünfte dank Remote Access

Die Mitarbeiter des Call Centers, mit dem die VBL den First Level Support gewährleistet, greifen über die Remote Access Software HOB RD VPN der Cadolzburger HOB GmbH & Co. KG auf die Kundendaten im SAP CM zu. So können die Kunden auch über das Call Center schnell und umfassend beraten werden. Über einen VPN-Tunnel auf Basis des SSL-Protokolls bietet die Fernzugriffslösung einen sicheren Zugang auf die unternehmensinternen Applikationen und Daten. Ein im Produkt integriertes SSL-Gateway (HOB WebSecureProxy) leistet die zuverlässige Authentifizierung der anfragenden Benutzer an die entsprechenden Gegenstellen weiter. So sind die externen Kundenberater innerhalb weniger Sekunden in CRM-System und Wissensmanagementdatenbank eingeloggt.

Inhalt dieses Artikels