Windows 7 gegen Vista

Windows 7 im Tempo-Test

04.08.2011 | von 
Thomas Rau
Thomas Rau ist Ressortleiter Hardware bei der PC-WELT. Sein Spezialgebiet sind Notebooks: Seit 1998 testet er Business- und Consumer-Laptops sowie andere mobile Geräte für unsere Schwesterpublikation. Zu seinen Themenbereichen gehören außerdem WLAN und Netzwerke.
Email:
Connect:

3D- und CPU-Leistung unter Windows 7

3D Mark 06: Im 3D-Test gibt es keinen Unterschied zwischen Windows 7 und Vista
3D Mark 06: Im 3D-Test gibt es keinen Unterschied zwischen Windows 7 und Vista

Die Leistung des Grafikchips Nvidia Geforce 8600M GS testeten wir mit dem 3D Mark 06. Hier war das Medion MD96380 unter Windows 7 etwas schneller als unter Vista: Unter dem neuen Betriebssystem erzielte das Notebook 2281 Punkte, unter Vista waren es 2027 Punkte. Dieses geringe Leistungsplus liegt aber eher an den frischeren Treibern, die wir für den Windows-7-Test installierten als am Betriebssystem selbst.

Denn wenn wir die letzten verfügbaren Vista-Treiber 176.39 für das Medion-Notebook installierten, erreichte der 3D Mark 06 auch unter Windows Vista 2282 Punkte - also fast ein identisches Ergebnis.

Auch beim Test der CPU-Leistung unterscheiden sich Windows 7 und Vista kaum: Unter Windows Vista erzielte der Core 2 Duo T5450 im Medion-Notebook beim Cinebench R10 3147 Punkte. Unter Windows 7 kam der Prozessor auf 3171 Punkte.

Noch näher lagen Vista und Win 7 beim CPU-Test des 3D Mark 06 zusammen: 1458 Punkte bei Vista, 1457 Punkte bei Windows 7.