Mobile Applikationen

Umsätze verdoppeln sich in den nächsten fünf Jahren

Sponsored Sponsored
Beitrag in Zusammenarbeit mit SAP
29.01.2013 | von Ima Buxton
Die Nachfrage nach mobilen Business-Anwendungen ist noch immer stark steigend. Collaborations- und Productivity-Apps werden einer Studie des US- US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics zufolge im Jahr 2013 eine Deckungsquote von nahezu 100 Prozent erreichen
Foto: Karin-Jehle, Fotolia.de

Der Einsatz mobiler Anwendungen in Unternehmen hat im Jahr 2012 deutlichen Aufwind erfahren und wird seinen Schwung mit in das Jahr 2013 nehmen. Das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics prognostiziert in einer aktuellen Studie für diesen Bereich eine Verdopplung der Umsätze innerhalb der nächsten fünf Jahre.

Mehr als die Hälfte will Mobile Conferencing zur Verfügung stellen

Foto: Strategy Analytics, 2012

Anwendungen für Kollaboration und Produktivität gehören danach zu den am häufigsten genutzen Applikationen mobiler Arbeitnehmer. Entsprechende Apps etwa für den Austausch von E-Mails und Nachrichten oder zum Abhalten von Meetings sind laut Studie für alle mobilen Arbeitnehmer von Relevanz, die während ihrer Außentätigkeit mit ihrem Unternehmen in Verbindung bleiben müssen. Der Untersuchung zufolge werden im Jahr 2013 alle befragten Unternehmen ein unternehmenseigenes E-Mail-System unterstützen. Darüber hinaus will mehr als die Hälfte der Firmen im kommenden Jahr mobile Conferencing-Systeme zur Verfügung stellen.