IT & Business Excellence

Hager führt neue CRM-Lösung ein

SAP schafft klare Sicht auf Kunden- und Vertriebsprozesse

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Keine einheitliche Sicht auf Aktivitäten, geringe Integration zwischen Außen- und Innendienst sorgten bei der Hager Group für Unmut. Das Unternehmen führte deshalb vertriebsrelevante Informationen mit SAP CRM zentral zusammen.
"Mit SAP CRM schaffen wir einheitliche Datenbasis in der Vertriebsorganisation und verknüpfen den Innen- und den Außendienst sehr eng", sagt Werner Mang, Entwicklung und Support CRM-System bei der Hager Group.
"Mit SAP CRM schaffen wir einheitliche Datenbasis in der Vertriebsorganisation und verknüpfen den Innen- und den Außendienst sehr eng", sagt Werner Mang, Entwicklung und Support CRM-System bei der Hager Group.
Foto: Hager

In vielen Bauvorhaben setzen Verantwortliche auf montagefreundliche Qualitätsprodukte der Hager Group aus dem saarländischen Blieskastel. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt elektrotechnische Komponenten, Systeme, Lösungen und Dienstleistungen für alle Arten von Gebäuden und für industrielle Anlagen. Es zählt hier zu den Marktführern in Europa.

Transparenz in Handelsstruktur bringen

Hager will seine Marktposition im Rahmen einer langfristigen Unternehmensstrategie künftig weiter stärken und ausbauen. Wesentliche Voraussetzungen dafür sind eine klare Sicht auf Vertriebs- und Kundenaktivitäten und effiziente Vertriebsprozesse mit einem reibungslosen Informationsfluss zwischen den Außen- und den Innendienstmitarbeitern in der Vertriebsorganisation.

Ebenso wichtig ist die transparente Abbildung der komplexen, mehrstufigen Handelsstruktur. Hager verkauft Energieverteilungs- und Leitungsführungssysteme sowie Schalterprogramme nicht unmittelbar an die Elektrofachhandwerker, sondern an den Großhandel. Dieser vertreibt die Produkte an die Handwerksbetriebe, die sie in den Gebäuden installieren und den direkten Draht zu Planern, Architekten und Bauherren haben.