Wiki, Blog, Social Software

Die besten Open-Source-Tools für Collaboration

Wolfgang Herrmann ist Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO. Zuvor war er Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel und stellvertretender Chefredakteur COMPUTERWOCHE. Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Big Data / Analytics und Digitale Transformation.
Jedes Jahr vergibt die CW-Schwesterpublikation InfoWorld die "Best of Open Source Software Awards." Wir stellen die Gewinner im Bereich Collaboration vor.

Social Networking, Wikis, Mail oder Blogs - Experten aus dem InfoWorld Test Center haben die führenden Open-Source-Systeme für Collaboration-Aufgaben unter die Lupe genommen. Ausgezeichnet wurden folgende Produkte:

Social Networking: Elgg

Es gibt keine Open-Source-Version von MySpace, doch schon die Version .92 von Elgg kommt der populären Social-Networking-Plattform sehr nahe. Große Online-Communities lassen sich mit der quelloffenen Software komfortabel aufsetzen und verwalten. Unternehmen, Behörden oder Schulen können mit Elgg beispielsweise Blogs schnell und unkompliziert einrichten. Eine Vielzahl von Collaboration-Funktionen erlaubt es Benutzern mit gemeinsamen Interessen, sich auf der Plattform auszutauschen. Elgg unterstützt Podcasts und bietet darüber hinaus Repositories für Dateien, User-Profile und einen RSS-Aggregator. Die Software lässt sich gut in andere IT-Systeme integrieren; eine Authentifizierung ist über das Identity-Management-System OpenID möglich. Entwickler können zusätzliche Funktionen über ein offenes API (Application Programming Interface) hinzufügen. Inzwischen bietet die Elgg-Community Version 1.0 der Software zum Download an.