Wiki, Blog, Social Software

Die besten Open-Source-Tools für Collaboration

Wolfgang Herrmann ist Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO. Zuvor war er Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel und stellvertretender Chefredakteur COMPUTERWOCHE. Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Data Center, Virtualisierung und Big Data.
Jedes Jahr vergibt die CW-Schwesterpublikation InfoWorld die "Best of Open Source Software Awards." Wir stellen die Gewinner im Bereich Collaboration vor.

Social Networking, Wikis, Mail oder Blogs - Experten aus dem InfoWorld Test Center haben die führenden Open-Source-Systeme für Collaboration-Aufgaben unter die Lupe genommen. Ausgezeichnet wurden folgende Produkte:

Social Networking: Elgg

Es gibt keine Open-Source-Version von MySpace, doch schon die Version .92 von Elgg kommt der populären Social-Networking-Plattform sehr nahe. Große Online-Communities lassen sich mit der quelloffenen Software komfortabel aufsetzen und verwalten. Unternehmen, Behörden oder Schulen können mit Elgg beispielsweise Blogs schnell und unkompliziert einrichten. Eine Vielzahl von Collaboration-Funktionen erlaubt es Benutzern mit gemeinsamen Interessen, sich auf der Plattform auszutauschen. Elgg unterstützt Podcasts und bietet darüber hinaus Repositories für Dateien, User-Profile und einen RSS-Aggregator. Die Software lässt sich gut in andere IT-Systeme integrieren; eine Authentifizierung ist über das Identity-Management-System OpenID möglich. Entwickler können zusätzliche Funktionen über ein offenes API (Application Programming Interface) hinzufügen. Inzwischen bietet die Elgg-Community Version 1.0 der Software zum Download an.