Web

 

Windows 1.0 bis Vista: Top 20 der schlimmsten Funktionen aller Zeiten

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
1985 erschien das erste Windows. Über 20 Jahre später nutzt die PC-Welt die Gelegenheit, um auf die miesesten und schlechtesten Funktionen zu blicken, die in Windows mitgeliefert wurden. In einer Top 20 stellen wir Ihnen die schlimmsten Windows-Faux-Pas vor.

Über zwei Jahrzehnte hat Windows mittlerweile auf dem Buckel: 1985 kam die erste Microsoft-GUI für DOS in den Handel, die den Namen Windows 1.0 trug. Es folgten keine Service Packs oder ähnliche modernes Zeugs, sondern einfach die Version 1.01 bis 1.04. Über 20 Jahre Windows bietet auch die Gelegenheit mal einen Blick darauf zu werfen, welche Windows-Funktionen die Entwickler im Laufe der Zeit ordentlich vergeigten.

Die COMPUTERWOCHE-Schwester PC-WORLD hat die 20 schlimmsten Windows-Funktionen gesammelt. Diese Top 20 möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Schmökern und vielleicht auch beim Schmunzeln!

Hinweis: Die folgende Top 20 erhebt natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.