MBSA, Sandboxie, Malware Fighter, Spybot, StreamArmor

Tools für den sicheren Desktop

Thomas Bär
Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Irsee im Allgäu.
Email:
Frank-Michael Schlede
Frank-Michael Schlede arbeitet seit den achtziger Jahren in der IT und ist seit 1990 als Trainer und Fachjournalist tätig. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Verlagen arbeitet er seit Ende 2009 als freier IT-Journalist für verschiedene Online- und Print-Publikationen. Er lebt und arbeitet in Pfaffenhofen an der Ilm.
Email:
Welchen Schutz benötigt ein "normaler" Desktop? Antivirus-Programm und Firewall bilden zwar den Grundschutz - wer aber ganz sicher sein will, findet hier die Tools für mehr Sicherheit.
Wir zeigen Tools für ultimative Desktop-Sicherheit.
Wir zeigen Tools für ultimative Desktop-Sicherheit.
Foto: fotolia.com/asrawolf

Erschreckende Zahlen hat der Branchenverband Bitkom letztes Jahr anhand einer Studie präsentiert: Demnach surft fast jeder fünfte Nutzer des Internets in Deutschland völlig ungeschützt im weltweiten Datennetz: 18 Prozent der Nutzer setzten nicht einmal eine Antiviren-Software oder eine Firewall ein. Diese Nachlässigkeit ist umso sträflicher, als die meisten Betriebssysteme schon entsprechende Schutzvorrichtungen mitbringen und Antiviren-Lösungen auch kostenfrei zu haben sind.

Doch was ist mit den restlichen 82 Prozent der User: Sind diese Anwender ausreichend geschützt? Reichen Antiviren-Lösung und Firewall allein aus, um einen PC sicher vor den Gefahren aus dem Internet und aus anderen Netzwerken zu schützen? Erst wenn die Anwender ein entsprechenden Gefahren- und Verantwortungsbewusstsein im Internet entwickelt haben, kann eine Schutzsoftware effizient zupacken. Das ist ein Lernprozess und sollte beim Surfen in Netzwerken immer an den Tag gelegt werden.

Wer da noch eins drauflegen will, kann auf eine große Zahl an unterschiedlichen Werkzeugen zurückgreifen, die das Arbeiten mit Windows sicherer machen können - sowohl on- als auch offline. Wir stellen eine Auswahl dieser Tools vor.

Auf den nächsten Seiten finden Sie die ausführichen Beschreibungen.

Newsletter 'Software' bestellen!