TV-Streaming für das iPad

Test Equinux Tizi+

Mittlerweile ist Markus Schelhorn aber mehr als nur Journalist für Print-Medien. Seine journalistischen Kenntnisse hat er ausgebaut in Richtung redaktionelles SEO sowie Themenfindung nach SEO-Relevanz. Zudem hat er Erfahrung im Social-Media-Management. Seine Leidenschaft für Fotografie und Filmen kann er gut in seine Arbeit integrieren. Obwohl er Technik-Geek ist - "typisch Mann eben" - interessiert ihn beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische - denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann. Mehr dazu finden Sie auf seiner Website www.gut-fotografieren.de
Kleiner als eine Zigarettenschachtel ist der DVB-T-Empfänger Tizi+, der per Wifi das Fernsehsignal zum iPad und Co überträgt. Das Besondere: er kann auch Sendungen selbstständig aufnehmen.
Foto: Equinux

Bereits seit über einem Jahr gibt es DVB-T-Empfänger wie das Tizi+ mit eingebautem Akku, die per Wifi das Fernsehsignal zum iPad senden können. Der große Vorteil: Da der Fernsehempfänger die Daten per Wifi an das Abspielgerät schickt, das kann neben einem iPad oder iPhone auch ein Mac sein, lässt sich ein solcher Empfänger an einer Stelle mit dem optimalen Empfang positionieren. Denn gerade bei modernen Häusern stören Beton und Metallstreben sowie verspiegelte Fensterscheiben den Empfang mitunter enorm. Zudem kann man den Empfänger Dank eingebautem Akku auch unterwegs verwenden. Alle Emfänger bieten daher auch die selbe Teleskopantenne: Sie ist am Fuß flexibel und lässt sich so nur schwer versehentlich abbrechen. Der Empfang ist für ein Single-DVB-T-Empfänger übrigens recht gut.

Bei allen Herstellern wie Equinux (und dessen Partner Belkin), Elgato und Hauppauge kommt dabei das selbe Gerät zum Einsatz, das von der Firma Valups stammt. Daher bieten diese Geräte die selben technischen Grundlagen wie etwa einen dreieinhalbstündigen Akku-Betrieb, lediglich durch die Apps der Hersteller unterscheiden sich die einzelnen Produkte. In Punkto Komfort und Ausstattung geben sich Equinux und Elgato nahezu ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Mit beiden Produkten kann man sowohl auf dem iPad wie auf dem Mac fernsehen.

Neu mit Aufnahmefunktion

Mit dem Tizi+ ist es nun möglich, Fernsehsendungen auch direkt auf die kleine Box und somit unabhängig vom iPad oder Mac aufzunehmen. Das klappt auf diese Art auch Zeitversetzt, so kann man beispielsweise einen Film, der am nächsten Tag kommt, zur Aufnahme programmieren. Direkt am iPad ist aus technischen Gründen ein zeitversetztes Aufnahmen nicht möglich. Das Aufnehmen geschieht mit dem Tizi+ sehr einfach und übersichtlich über ein Programmführer, der das Fernsehprogrmm über das EPG (elektronischen Programmführer) mit dem DVB-T-Signal empfängt: Hier klickt man einfach auf die gewünschte Sendung und kann sie aufnehmen oder vormerken lassen sowie nach Wiederholungen suchen. Die kleine Box speichert die Filme auf einer Micro-SD-Karte und aufgezeichnete Sendungen lassen sich später am iPad abspielen. Nur eine Schneide-Funktion, mit der man Werbepausen entfernt sowie Anfang und Ende trimmen kann, bleibt der Mac-Version Eye TV von Elgato vorbehalten.

Keine selbstständige Aufnahmefunktion bieten die übrigen Fernsehempfänger dieser Art Equinux Tizi, Belkin Tizi Mobile TV, Elgato Tivizen und Hauppauge Mytv 2 Go. Mit diesen Empfängern kann man lediglich am iPad Fernsehsendungen direkt aufnehmen oder bei Equinux und Elgato auch Zeitversetzt am Mac, allerdings muss hier der Mac eingeschaltet bleiben.