SOA treibt das intelligente Unternehmen

Wolfgang Herrmann ist Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO. Zuvor war er Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel und stellvertretender Chefredakteur COMPUTERWOCHE. Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Data Center, Virtualisierung und Big Data.
Das Potenzial Service-orientierter Architekturen als Basis für eine konsequente Prozessorientierung ist erkannt, nun geht es um die Umsetzung. Diese Botschaft stand im Mittelpunkt des Business Integration Forum 2006.

Geschäftsprozess-Management und SOA sind in den Unternehmen angekommen", bilanzierte der unabhängige Analyst Wolfgang Martin auf der Fachkonferenz in Frankfurt am Main. Nicht mehr das Ob, sondern das Wie beschäftige IT- und Fachverantwortliche;

Hier lesen Sie …

  • wie Experten das Potenzial von Prozess-Management und Service-orientierten Architekturen einschätzen;

  • was sich Anwender von SOA versprechen;

  • wie Unternehmen SOA-Projekte angehen.

Rund 650 Fachbesucher kamen zum Business Integration Forum nach Frankfurt am Main.
Rund 650 Fachbesucher kamen zum Business Integration Forum nach Frankfurt am Main.

Grundsatzdiskussionen um den Return on Investment (RoI) oder die Rückendeckung des Topmanagements gehörten der Vergangenheit an. Martin: "Man tut es einfach." Diese Entwicklung zeichne sich nicht nur in Großunternehmen ab, auch Mittelständler wie der Einzelhandelsverbund Nordbike hätten das Potenzial erkannt und erste Erfolge erzielt.

Bereits seit 1998 richtet IIR Deutschland das jährliche EAI-Forum aus. Ursprünglich als Fachkonferenz für Enterprise Application Integration (EAI) konzipiert, deckt die Veranstaltung mittlerweile eine breite Themenpalette ab. Sie reicht von Integrationstechniken, Business Process Management (BPM) und Business Activity Monitoring (BAM) bis hin zu Service-orientierten Architekturen. Weil Integrationsprojekte sich nicht mehr auf Applikationen beschränken, sondern über Unternehmensgrenzen hinweg geplant werden, änderten die Veranstalter den Namen in Business Integration Forum. Rund 60 Experten und 40 Aussteller aus der IT-Industrie hielten Vorträge und präsentierten Produkte.

Prozesse bestimmen den RoI

Als Vorsitzender des Forums stellte Martin "das intelligente Unternehmen" in den Mittelpunkt seiner Beiträge. Nicht mehr ganz neu ist die Erkenntnis, dass dessen wichtigste Eigenschaft eine konsequente Prozessorientierung ist. Als technische Basis propagieren die Experten nun seit rund zwei Jahren Service-orientierte Architekturen. "Eine SOA trennt die in Applikationen abgebildete Geschäftslogik von der Prozesslogik", führte Martin aus. Dabei bilde die SOA lediglich eine Infrastruktur, deren Rentabilität sich kaum beziffern lasse: "Der Return on Investment (RoI) kommt nicht von einer SOA, sondern von den implementierten Prozessen."