iOS-Apps für Microsoft Cloud-Speicher

OneDrive und OneDrive Business mit iPhone und iPad nutzen

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Was bei Apple die iCloud ist und Google mit Google Drive erledigt, bietet Microsoft mit OneDrive. Den Cloud-Speicher gibt es über Apps auch für das iPhone und iPad. Zusätzlich hat Microsoft noch die professionelle Variante OneDrive Business im Angebot. Lesen Sie, wie sich die Dienste optimal nutzen lassen.

Mit dem Cloud-Dienst OneDrive (ehemals SkyDrive) können Anwender unterschiedliche Mengen an Daten zwischen ihren Endgeräten und der Cloud bei Microsoft synchronisieren. Es stehen Apps für Windows zur Verfügung, mit denen Anwender Daten in die Cloud sichern und synchronisieren können. Aber auch auf Tablets und Smartphones wie dem iPhone und iPad lässt sich die Cloud-Lösung anbinden. Wer auf Office 365 setzt, kann zusätzlich noch den professionellen Cloud-Speicher OneDrive for Business nutzen. Dieser wird über eine andere App an iPhones und iPads angebunden als die normale OneDrive-Version.

Bei OneDrive for Business handelt es sich um eine spezielle Bibliothek in SharePoint Online von Office 365, mit denen Sie über einen Client auf dem Rechner oder einer App auf iPhones/iPads Dokumente synchronisieren können. Office 365-Abonnenten erhalten 25 GByte freien Speicher, Anwender in Unternehmen erhalten so viel Speicher, wie der SharePoint-Administrator für die entsprechende SharePoint-Bibliothek freigibt, mit der sich die Anwender synchronisieren.

Auch wenn sich der Name OneDrive for Business an den kostenlosen Dienst OneDrive anlehnt, haben die beiden Dienste generell nichts miteinander zu tun. OneDrive steht über ein Microsoft-Konto kostenlos ab 7 GByte Datenspeicher zur Verfügung. Der kostenlose Dienst kann natürlich erweitert werden.

OneDrive for Business richtet sich an professionelle Anwender, die Daten in Office 365 speichern, oder Unternehmen, die SharePoint 2013 betreiben. Microsoft zeigt in einem Video, wie Sie Dokumente in OneDrive for Business hochladen:

OneDrive und OneDrive Business mit iPhone und iPad nutzen
OneDrive und OneDrive Business mit iPhone und iPad nutzen
Foto: Natalia Merzlyakova, Fotolia.com

Da es sich bei OneDrive for Business um eine Dokumentenbibliothek handelt, können Administratoren in der Webverwaltung von Office 365 oder SharePoint 2013 auch Einstellungen vornehmen. So lassen sich zum Beispiel über die Bibliothekeinstellungen eigene Rechte für den Zugriff vergeben und auch Workflows hinterlegen, sobald Anwender Dokumente in OneDrive for Business speichern.