Online-Recruiting für Fachinformatiker

IT-Azubis dringend gesucht

Karolin Böhm ist freie Autorin im München.
Der Fachkräftemangel macht IT-Spezialisten zu Objekten der Begierde. Doch selbst Auszubildende sind in der IT-Branche Mangelware. Der Service-Provider Fiducia setzt deshalb im Recruiting von Schülern und Studenten auf die Online-Plattform Azubiyo.

Kein C ohne ++, kein Big ohne Data, keine Cloud ohne Computing. In der IT-Branche gilt: Wenn zusammenfindet, was zusammengehört, trägt es entscheidend zum Erfolg der Sache bei. Damit sind nicht nur technische Entwicklungen gemeint - der Schlüssel zum Erfolg liegt im Wesentlichen einen Schritt davor, nämlich in der passenden Zusammenführung von Fachkräften und Unternehmen. Ein Blick auf die Nachwuchskräfte in der IT-Branche zeigt jedoch, dass weniger die Hochschulabsolventen das Problem sind. Sorgen bereitet vielmehr die nachhaltige Rekrutierung von Schülern, die sich für eine Berufsausbildung im IT-Bereich interessieren und dort dringend notwendige Stellen besetzen.

Immer mehr Unternehmen suchen und adressieren die potenziellen Mitarbeiter von morgen im Internet.
Immer mehr Unternehmen suchen und adressieren die potenziellen Mitarbeiter von morgen im Internet.
Foto: Rawpixel-shutterstock.com

Vor diesem Problem stand auch die Fiducia IT AG aus Karlsruhe, die als IT-Partner für die Volksbanken und Raiffeisenbanken von der App über Software bis hin zum Rechenzentrum fungiert. Heute verfolgt der IT-Service-Provider einen ganzheitlichen Ansatz im Schüler- und Ausbildungs-Marketing und trifft die Zielgruppe der Digital Natives dort, wo sie sich aufhält - nämlich im Internet. Gemeinsam mit der Online-Plattform Azubiyo rekrutiert das Unternehmen dort Auszubildende und Interessenten für ein duales Studium.

Nachwuchssuche Wirtschafts- und Fachinformatiker

Das Unternehmen sucht nicht nur ausgebildete IT-Spezialisten, sondern jährlich auch rund 35 Auszubildende und duale Studenten. "An unseren Standorten bilden wir Fachinformatiker in den Richtungen Anwendungsentwicklung (Softwareprogrammierung) und Systemintegration (Hardware und Netzwerke) sowie Maschinen- und Anlagenführer aus. Darüber hinaus halten wir immer wieder Ausschau nach Studenten für die dualen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Informatik sowie angewandte Informatik und Informationstechnologie", erklärt Daniela Mejrowski, Mitarbeiterin der Personalentwicklung und Ausbildungsleiterin in der Karlsruher Zentrale der Fiducia IT AG.

Aufgrund des Fachkräftemangels, sinkender Schülerzahlen und steigenden Wettbewerbs am Arbeitsmarkt - insbesondere in den städtischen Ballungsräumen - gestaltet sich die Besetzung der freien Ausbildungsplätze in den letzten Jahren zunehmend schwierig. Immer mehr Abiturienten streben an Universitäten und Fachhochschulen, Ausbildungsberufe werden zunehmend uninteressant, und duale Studiengänge sind oft unbekannt.

Online-Recruiting 2.0

Seit 2010 arbeitet die Fiducia IT AG mit Azubiyo zusammen. Die Online-Plattform vereint eine klassische Stellenbörse mit dem Prinzip des Matchings von Unternehmen und Schülern. Mit Hilfe eines Berufswahltests für Schüler werden ihre Angaben zu Schulnoten, Stärken und Wünschen mit Stellenanzeigen von Firmen abgeglichen. So wird den Schülern nicht nur ein Beruf, sondern auch gleich die passende Ausbildungsstelle vorgeschlagen. Das Prinzip funktioniert aber auch umgekehrt. Über ein Active-Sourcing-Tool können Unternehmen selbst aktiv werden und Kandidaten mit wenigen Klicks direkt zur Bewerbung auffordern.

"Besonders die Möglichkeit, eine Stellenbörse zu nutzen, die den Schwerpunkt auf das Thema Ausbildung setzt und gleichzeitig ein Matching anbietet, überzeugte uns", erklärt Mejrowski. Seit über vier Jahren ist der IT-Anbieter nun mit einem ausführlichen Profil auf der Website vertreten, schreibt dort alle Ausbildungsplätze aus und lässt sich mit Schülerprofilen matchen. Von Vorteil sei, so die Personalerin, dass dem großen Nutzen für Fiducia nur ein geringer Arbeitsaufwand gegenüberstehe. Wenn das Profil optimiert, eine Stellenanzeige aktualisiert oder die Verträge erneuert werden müssen, komme der Kundenservice von Azubiyo proaktiv auf den Kunden zu, begrüßt Mejrowski: "Ohne das Tool würden wir einen großen Rückgang an passenden Bewerbungen sowie im Bewerbungseingang generell feststellen."

IT-Berufe kennenlernen

Ziel von Fiducia ist es, Schülern nicht nur das Unternehmen näherzubringen, sondern in erster Linie Berufe für sie erlebbar zu machen. Es gehe darum, authentisch zu vermitteln, was es bedeutet, in der IT-Branche zu arbeiten. Zu diesem Zweck bietet der IT-Dienstleister Schülerpraktika an, lädt Schulen mit ihren Abgangsklassen zu sich ein und ist ferner auf Ausbildungsmessen vertreten. Darüber hinaus seien aber auch die Web-Präsenz und Online-Rekrutierung über Azubiyo wichtige Bausteine im Recruiting-Portfolio der Fiducia.

Darüber hinaus engagiert sich der Service-Provider auch in der von Azubiyo gegründeten Initiative Berufsvorbereitung. Diese stellt Schulen aller Abschlussarten bundesweit kostenfreie Arbeitshefte in den Editionen "Bewerbung & Berufswahl" sowie "Wegweiser Duales Studium" für den berufsvorbereitenden Unterricht zur Verfügung. (pg)