Gartner-Umfrage

Die IT muss sparen - na und?

Karin Quack arbeitet als freie Autorin und Editorial Consultant vor allem zu IT-strategische und Innovations-Themen. Zuvor war sie viele Jahre lang in leitender redaktioneller Position bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Die Budgets der europäischen CIOs sind in diesem Jahr gerade noch auf dem Stand von 2005. Das ergab eine aktuelle Studie von Gartner EXP. Dank neuer Techniken können die IT-Chef aber halbwegs damit leben.
Foto: Joachim Wendler

Auch in diesem Jahr werden viele IT-Abteilungen in Europa, dem Mittleren Osten und in Afrike (Emea-Region) wieder weniger Geld zur Verfügung haben als im vergangenen. Aber zum Glück nicht alle: Einer Umfrage von Gartner Executive Programs (EXP) zufolgewerden die IT-Budgets 2010 ein gewichtetes durchschnittliches Nominalwachstum von 1,3 Prozent aufweisen - verglichen mit dem Vorjahr, in dem sie um 8,1 Prozent gefallen waren.

Das vergangene Jahr war für die IT das härteste seit 1999, also dem Beginn der jährlichen Gartner-EXP-Umfrage. Die Budgetkürzungen, die viele CIOs hinnehmen mussten, machten das Wachstum der vorangegangnen vier Jahre zunichte und schraubten die Ressourcen auf den Stand von 2005 zurück. Dazu Mark McDonald, Group Vice President and Head of Research bei Gartner EXP: "2009 erfuhren die CIOs im privatwirtschaftlichen wie öffentlichen Sektor zahlreiche Budgetkürzungen, aufgeschobenene Infestitionen und steigende Serviceanforderungen trotz verringerter Ressourcen."

Auf dem Höhepunkt der Krise

Die Daten für den Report mit der Bezeichnung "Leading in Times of Transition: The 2010 CIO Agenda" wurden von September bis Dezember 2009 gesammelt, also zum Höhepunkt der Krise. Die Studie spiegelt die damaligen Budgetpläne von 1586 CIO aus 41 Ländern und 27 Branchen wider.

Laut McDonald wird sich die Situation für die IT in dem Maße ändern, wie die Wirtschaft von der Rezession zur Erholung übergeht und die Unternehmen ihre Strategien von einer rein kostenbezogenen Effizienz in Richtung auf eine wertschöpfende Produktivität veränderten. Das Business erwarte heute von der IT, dass sie helfe, die Geschäftsergebnisse zu verbessern - dank einer höheren Produktivität des Unternehmens und ihrer eigenen Organisation.