Datensicherung für kleine und mittlere Betriebe

Backup-Tools für den Mittelstand im Test

Frank-Michael Schlede arbeitet seit den achtziger Jahren in der IT und ist seit 1990 als Trainer und Fachjournalist tätig. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Verlagen arbeitet er seit Ende 2009 als freier IT-Journalist für verschiedene Online- und Print-Publikationen. Er lebt und arbeitet in Pfaffenhofen an der Ilm.
Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Günzburg.
Kein Anwender denkt an ein Backup seiner Daten, solange seine Systeme problemlos funktionieren. Damit es nicht zu spät ist, wenn dann doch mal der "Ernstfall" eintritt, stellen wir Werkzeuge und Möglichkeiten zur Datensicherung vor, die sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen eignen.
Foto: HGST

Gibt es ein langweiligeres Thema als Backup und Wiederherstellung von Daten? Viele Anwender und IT-Profis werden diese Frage aus einer tiefen Überzeugung heraus verneinen. Wir sind hingegen der Meinung, es gibt kaum ein wichtigeres und zudem spannenderes Thema als die Datensicherung. Wer jemals nach einem System-Crash oder auch nur nach einem simplen Bedienungsfehler verzweifelt versucht hat, seine Daten wiederzufinden oder mühevoll mittels diverser Systemwerkzeuge aus Bruchstücken zu rekonstruieren, wird ebenfalls von der Nützlichkeit einer Sicherung seiner Betriebssysteme, Anwendungen und Daten überzeugt sein.

Wir haben uns für diesen Bericht einige Möglichkeiten, Werkzeuge und Ansätze angeschaut, die es gerade Anwendern im SOHO-Bereich (Small Office, Home Office) und in kleinen und mittelständischen Betrieben erleichtern sollen, die so wichtige Aufgabe der Datensicherung schnell und einfach durchzuführen. Dabei kann dieser Beitrag sicher nur einen Bruchteil des riesigen Angebots an Backup-, Imaging- und Sicherungswerkzeugen präsentieren. Wir stellen in unserem Artikel neben der traditionellen Datensicherung jeweils auch ein Beispiel für Cloud-Sicherungen und die Sicherung der Daten auf Mobilgeräten vor.

Einen schnellen Überblick über die vorgestellten Tools bietet unsere Bilderstrecke:

Sicherung des gesamten Betriebssystems: Keriver 1-Click Restore

Natürlich ist es für einen Systembetreuer jederzeit möglich, ein komplettes Betriebssystem wieder neu aufzusetzen - leider bedeutet das aber auch, dass dieses System von Grund neu konfiguriert und eingerichtet werden muss. Viel einfacher ist es da, mit einer Imaging- oder Backup-Lösung zuvor ein Abbild des Systems zu erstellen. Dieses kann dann beliebig wieder zurückgespielt werden. Gut, wenn dieses Abbild dann auch noch mittels Snapshots auf dem aktuellen Stand gehalten werden kann, wie es bei der Lösung Keriver 1-Klick Restore Free 3.0 möglich ist.

Welche Möglichkeiten bietet Keriver 1-Klick Restore?

  • Schnell installierte und einfach zu bedienende Freeware-Version der Keriver-Lösung.

  • Arbeitet problemlos auch mit Windows-8-Systemen zusammen und kann auch im laufenden Betrieb (mittels VSS - Volume Shadow Copy Service - Volumenschattenkopie) Backups des Betriebssystems anlegen.

  • Auch wenn sich die Web-Seite nur in Englisch präsentiert - die Software ist (fast vollständig) lokalisiert.

Was kann Keriver 1-Klick nicht bieten?

  • Die Lösung ist ausschließlich dazu gedacht, eine komplette Kopie des Betriebssystems zu erstellen und wiederherzustellen. Wer einzelne Dateien aus einer Sicherung wiederherstellen will, muss auf die kostenpflichtige Version wechseln.

  • Das Einbinden des Grub-Bootmanagers mit seiner wenig nutzerfreundlichen Oberfläche kann zu Problemen führen.

Fazit: Wer eine einfach zu bedienende Lösung zum Backup seines Betriebssystems sucht, die dieses komplett wiederherstellen kann, liegt bei Keriver 1-Klick richtig. In unseren Tests klappten auch die Wiederherstellung aus einem zuvor erstellten Schnappschuss und die automatische Einbindung des Grub-Bootmanagers bei einem Windows-8-System. Insgesamt eine einfach zu bedienende Software, die in der freien Version aber auch nur wenig Auswahlmöglichkeiten zur Wiederherstellung zu bieten hat.

Meister der Dateien und Verzeichnisse: Cobian Backup

Einen anderen Weg als die zuvor vorgestellte Keriver-Software geht die ebenfalls freie Lösung Cobian-Backup: Hier werden dem Anwender umfangreiche Möglichkeiten bereitgestellt, um seine Dateien und Verzeichnisse gezielt zu sichern und wiederherzustellen.

Vorteile beim Einsatz von Cobian Backup:

  • Schnell installierte und gut lokalisierte Software mit vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten.

  • Software kann bereits bei der Installation als Hintergrunddienst eingerichtet werden, der automatisch bei geringem Ressourcenverbrauch die Backups steuert.

  • Eingebaute Kompression (Zip und 7Zip) sowie Verschlüsselung (AES 265, AES 192 und AES 128 - Advanced Encryption Standard)

Was kann Cobian Backup nicht leisten?

  • Die Komplettsicherung ganzer Partitionen und Festplatten ist hier nur in Form der Daten und Verzeichnisse möglich - es kann kein 1:1-Image erstellt werden.

  • Die Software ist zwar lokalisiert, aber die Hilfedateien stehen leider nicht in deutscher Sprache zur Verfügung.

Fazit: Wollen Sie auf der Ebene ihrer Dateien und Verzeichnissen die eigenen Daten sichern und suchen eine freie Software für diese Aufgabe, so sollten Sie unbedingt einen Blick auf Cobian Backup werfen. Nicht nur die umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten sondern auch die integrierte Verschlüsselung machen diese Software zu einer guten Lösung, um beispielsweise ausgesuchte Dateien und Verzeichnisse automatisch und verschlüsselt auf ein Online-Laufwerk "in der Wolke" zu kopieren. Dieses Programm bekommt deshalb auch unsere besondere Empfehlung.

Bewährter "Sicherungs-Profi": Backup Exec 2012

Im Jahre 2005 übernahm Symantec die Firma Veritas und damit auch dessen Profi-Backup-Software "Backup Exec". Es dauerte zwar etwas, bis die Software unter der neuen "Flagge" wieder an die alte Stärke anknüpfen konnte, jedoch ist Symantec inzwischen in bester Gesellschaft mit EMC, IBM und CommVault im Bereich "Leader" im jüngsten Magic Quadrant der Analysten von Gartner für "Enterprise Backup/Recovery Software" angekommen.

Backup Exec 2012 wird vom Hersteller als Komplettsoftware zur Sicherung und Wiederherstellung von virtuellen und physischen Umgebungen in Unternehmen angeboten. Dabei erlaubt eine zentrale Verwaltungskonsole dem IT-Profi Überwachung und Steuerung von Backup-Aufträgen über das Netzwerk. Was viele Administratoren in der Praxis zu schätzen wissen: Sie können mit dieser Software eine Sicherung in eine virtuelle Maschine konvertieren. Das ermöglicht ihnen eine schnellere Reaktion bei der Notfallwiederherstellung, da die ausgefallene Hardware nicht mehr 1:1 vorhanden sein muss.

Was uns an Backup Exec 2012 gut gefiel:

  • Leistungsstarke Assistenten, die bei der Konfiguration und Einrichtung durch gute Dialoge eine echte Hilfe darstellen.

  • Agents für viele unterschiedliche Systeme. Dadurch bietet sich die Software als Komplettlösung für Unternehmen an.

  • Elemente im Dashboard können frei positioniert werden.

Was uns an Backup Exec 2012 nicht so gut gefallen hat:

  • Das Konzept der Software verlangt nach einer ordentlichen Einarbeitung. Entweder muss die Dokumentation genauestens gelesen oder ein Consultant mit der Einrichtung beauftragt werden.

  • Im Dashboard hat der Benutzer nur selten das Gefühl, dass er exakt weiß, was die Sicherung jetzt im Moment tut.

Fazit: Backup Exec 2012 eignet sich gut für Unternehmen, die verschiedenste Datenquelle zu sichern haben - seien es nun Datenbank-Server, Microsoft Exchange- oder SharePoint-Maschinen, virtualisierte Umgebungen oder Standard-Linux- oder Windows-Computer. Durch den modulhaften Aufbau kann eine umfangreiche und komplette Backup Exec-Installation aber auch recht teuer werden. Insgesamt ist Backup Exec eine Lösung, die für die Backup-Bedürfnisse von IT-Profis geschaffen wurde - was sich auch in der komplexeren Bedienung widerspiegelt.