Archivierung bleibt hoch im Kurs

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Firmen interessiert beim Dokumenten-Management vor allem die elektronische Erfassung und Ablage von Schriftstücken.

Auf den in Hamburg, Düsseldorf und München ausgetragenen "Kräftemessen im Dokumenten-Management" traten acht Hersteller gegeneinander an. Im Rahmen der vom Business Application Research Center (Barc) gemeinsam mit der COMPUTERWOCHE organisierten Veranstaltungen präsentierten in diesem Jahr die Anbieter Hyperwave, IBM, ELO Digital Office, COI, Fabasoft, SER, Dvelop und Optimal Systems. Die Zuschauer konnten Anhang von Fragebögen die Präsentation sowie die Produkte bewerten und wurden auch dazu befragt, welche Funktionen sie wünschen.

Was Anwender wünschen: Welche Funktionalitäten sind für ihre Kaufentscheidung entscheidend (1= sehr wichtig, 5= unwichtig)?

1

2

3

4

5

Gesamt

Durchschnitt

Archivierung

135

39

11

1

2

188

1,38

Erfassung elektronischer Dokumente

101

65

20

3

0

189

1,60

Erfassung papierbasierter Dokumente

107

57

18

8

0

190

1,62

Integration des ERP-Systems

73

46

26

15

9

169

2,06

Integration des E-Mail-Systems

81

54

41

9

2

187

1,91

Integration des CRM-Systems

28

42

43

32

19

164

2,83

Elektronische Vorgangsbearbeitung

68

61

36

15

2

182

2,02

Recherche anhand von Metadaten

83

67

27

9

3

189

1,85

Volltextrecherche

76

57

41

10

2

186

1,95

Groupware Funktionalitäten

37

48

50

27

6

168

2,51

Workflow Funktionalitäten

78

66

33

10

2

189

1,90

Web Content Management

21

48

48

34

23

174

2,94

Viele Besucher verfügen schon über ein Dokumenten-Management- und Archivsystem, manche wollen es ergänzen. Andererseits gibt es aber auch größere Unternehmen, die noch keine elektronische Archivierung betreiben.

Inhalt dieses Artikels