IT & Business Excellence

IBM-Studie

Analysen machen Unternehmen erfolgreicher

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Laut einer Umfrage von IBM verlassen sich die erfolgreicheren Unternehmen häufiger auf Informationen aus Analysen von Firmendaten.

Im Rahmen der Studie "Breaking away with Business Analytics and Optimization" hat IBM weltweit rund 400 Geschäftsführer befragt, welche Rolle Datenanalysen für den eigenen Geschäftserfolg spielen. Demnach greifen erfolgreiche Unternehmen etwa 15 Mal häufiger auf Analysen ihrer Firmendaten zurück als weniger erfolgreiche Konkurrenten. Zudem sind sie laut der Umfrage 22 Mal eher dazu bereit, die eigene Organisation in Frage zu stellen, ihre aktuellen Strategien und Geschäftsprozesse zu überprüfen sowie neue Erkenntnisse aus den Analysen unmittelbar in ihre Entscheidungen einfließen zu lassen.

Außerdem seien die erfolgreichen Unternehmer eher bereit, ihren Mitarbeitern mehr Kompetenzen zu übertragen, sagt Erich Leitner, verantwortlich für den Bereich Business Analytics bei der IBM in Deutschland. "Dies geschieht auf der Grundlage genau definierter Verantwortlichkeiten verbunden mit einer exakteren Verteilung von Information." Basis dafür ist jedoch ein solides Daten-Management. Laut Umfrage verfügen die erfolgreichen Unternehmen mit 42 zu 14 Prozent über eine drei Mal bessere Datenkontrolle als die weniger erfolgreichen Firmen.

"Wir gehen davon aus, das Unternehmen mit modernen Informationsplattformen sehr viel besser aus der Wirtschaftkrise herauskommen werden, als ihre Wettbewerber", prognostiziert Leitner. "Wachstumsstarke Unternehmen zeigen dabei gleichzeitig eine hohe Veränderungsbereitschaft und sind schneller in der Lage, auf neue Situationen zu reagieren."