Grafikkarte für PC-Spieler

Zotac Geforce GTX 460 Synergy 768MB im Test

21.12.2010
Die Zotac Geforce GTX 460 Synergy bekommen Sie zu einem Straßenpreis von rund 150 Euro. Der Test prüft, ob die Grafikkarte Ihr Geld wert ist.

Die Zotac Geforce GTX 460 Synergy basiert auf dem Referenz-Kartendesign von Nvidia, bestehend aus einem Kupferkühlblock mit zwei Heatpipes und dem zentral gelegenen 75-Millimeter-Axiallüfter.

Multimedia-Leistung: Der Videoprozessor der Zotac Geforce GTX 460 Synergy wandelte sehr schnell HD-Videos in ein fürs iPhone passendes Format um. Dabei benötigte er für eine Minute Film je nach Ausgangsformat nur 13 bis 25 Sekunden. Zudem entlastete der Videoprozessor die CPU beim Decodieren hoch aufgelöster Videos fast vollständig: So lassen sich dank der Zotac Geforce GTX 460 Synergy Blu-Ray-Discs auch auf älteren Rechnern ruckelfrei abspielen. Bei der Wiedergabe von DivX-Dateien kann die Grafikkarte der CPU nicht so viel helfen.

Spiele-Leistung: Die Zotac Geforce GTX 460 Synergy bot bis zu einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten in allen Tests ruckelfreies Spielvergnügen. Dabei sind in dieser Auflösung unter DirectX 9 und 10 meist sehr hohe Qualitätseinstellungen möglich. Unter DirectX 11 müssen Sie für flüssige Bildraten allerdings Abstriche in Kauf nehmen: Kantenglättung kann man zwar aktivieren, aber nicht auf der höchsten Stufe.

Ausstattung: Die Zotac Geforce GTX 460 Synergy besitzt drei digitalen Video-Ausgänge, darunter ein Mini-HDMI-Ausgang. Einen passenden Adapter auf HDMI legt Zotac bei. Auch ein Monitor mit analogem Eingang lässt sich dank des DVI-zu-VGA-Adapters an dem Zotac-Modell betreiben. Zudem legt Zotac zwei Stromadapter bei, damit sich die Karte auch an ältere Netzteile anschließen lässt. An Software bringt die Karte ein Übertaktungsprogramm und das Multimedia-Paket „Boost Premium mit, das unter anderem das Media-Center XBMC und den für HD-Fernseher optimierten Kylo-TV-Browser enthält. Zudem gibt es einen Preisnachlass von 20 respektive 30 Prozent, wenn Sie die Videobearbeitung-Software Nero Vision Xtra oder Vreveal käuflich erwerben.

Umwelt & Gesundheit: Die Zotac Geforce GTX 460 Synergy erzeugte im Leerlauf ein dezentes Betriebsgeräusch, dass sich unter Last auf 1,4 Sone einpendelte. Sowohl im Leerlauf als auch unter Last war der Stromhunger der Grafikkarte für die gebotene Leistung akzeptabel.

Inhalt dieses Artikels